Vorlesewettbewerb im Lernzentrum Horstmar
Hanna Strotmann ist die Beste

Horstmar -

Welcher Sechstklässler am Lernzentrum Horstmar liest am besten vor? Diese Frage beantwortete jetzt eine Auswahlkommission. Die Wahl fiel auf Hanna Strotmann, die das Lernzentrum nun bei einem Vorlesewettbewerb auf Kreisebene vertritt.

Sonntag, 16.12.2018, 13:54 Uhr
Gerne zeigen die Schülerinnen und Schüler die spannenden Bücher, aus denen sie vorgelesen haben. Dabei erwies sich Hanna Strotmann (l.) als beste Vorleserin.
Gerne zeigen die Schülerinnen und Schüler die spannenden Bücher, aus denen sie vorgelesen haben. Dabei erwies sich Hanna Strotmann (l.) als beste Vorleserin. Foto: nn

Eine Oma verkleidet sich als Engel, tritt beim Kistenklettern an und stürzt während oder weil sie dabei vom Bürgermeister gesichert wird, in die Tiefe. Solche Szenen gibt es in Horstmar glücklicherweise nur beim Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen. Nach Burgsteinfurt kürte das Gymnasium Arnoldinum auch in Horstmar die beste Vorleserin des sechsten Jahrgangs.

Im Lernzentrum Horstmar traten in diesem Jahr sieben Schüler an, die den übrigen Sechstklässlern und der Jury zeigten, dass Lesen alles andere als out ist. Das Angebot an Geschichten war vielfältig, schreibt die Schulleitung in einem Pressetext. Es fiel der Auswahlkommission sehr schwer, zu entscheiden, wer in diesem Jahr den Sieg davontragen würde.

Den ersten Platz holte sich schließlich Hanna Strotmann aus der 6 e. Sie ist damit eine Runde weiter und vertritt das Lernzentrum im kommenden Jahr auf Kreisebene. Auf dem zweiten Platz landete Michael Schal aus der 6 d. Der dritte Platz wurde gleich zweimal vergeben, nämlich an Antonia Weuler (6 e) und an Lynn Surmund (6 d).

„Das Gymnasium Arnoldinum hat im Laufe der vergangenen Jahre ein Konzept zur Leseförderung entwickelt. Neben einer engen Kooperation mit der Stadtbücherei in Steinfurt und anderen Projekten ist auch die Teilnahme am Vorlesewettbewerb ein fester Baustein“, heißt es in der Pressemitteilung der Schulleitung abschließend.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6261667?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F171%2F
Mehr Buchen, bitte!
Buchen unter Eichen: Förster Holger Eggert zeigt einen "zweischichtigen Bestand."
Nachrichten-Ticker