Feuerwehr-Einsatz
Brand rechtzeitig gelöscht

Horstmar -

In die Garage lief das Feuer schon hinein, auch das Dach des Einfamilienhauses war schon angesengt, doch der Einsatz von über 40 Feuerwehrleuten verhinderte am Donnerstagmorgen in Horstmar-Leer Schlimmeres.

Donnerstag, 14.03.2019, 12:14 Uhr
Die freiwillige Feuerwehr verhinderte, dass sich der Brand auf das Wohnhaus ausbreitet.
Die freiwillige Feuerwehr verhinderte, dass sich der Brand auf das Wohnhaus ausbreitet. Foto: Jens Keblat

Im Ortsteil Leer hat es am frühen Donnerstagmorgen gebrannt. Offenbar war es unter einem kleinen Abdach an einem Einfamilienhaus zu einem Feuer gekommen. Die freiwillige Feuerwehr konnte noch rechtzeitig Schlimmeres verhindern, verletzt wurde niemand.

Um 6.16 Uhr war die freiwillige Feuerwehr mit Kräften beider Löschzüge zu dem Einfamilienhaus in der Straße Zum Esch in Leer gerufen worden. Nach ersten Erkenntnissen war es unter einem Abdach an der Garage des Wohnhauses zu dem Brand gekommen. Die Feuerwehr konnte das Feuer unter Einsatz von Atemschutzgeräten bekämpfen.

Wie Einsatzleiter Thomas Jüditz vor Ort erklärte, sei das Feuer über ein Fenster geringfügig bis in die Garage gelaufen und habe auch Teile des Hausdaches angesengt. Insgesamt sei der Schaden aber überschaubar. Eine Ausbreitung des Brandes auf das Wohnhaus konnte somit rechtzeitig verhindert werden. Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Insgesamt waren an dem Einsatz zeitweise fast 50 Einsatzkräfte, darunter alleine 43 ehrenamtliche Wehrleute beteiligt. Verletzte gab es nicht. Ein mitalarmierter Rettungswagen diente zur Absicherung der eingesetzten Feuerwehrleute.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6470065?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F171%2F
So will das Münsterland die Raupenplage bekämpfen
Die Brennhaare des Eichenprozessionsspinners können beim Menschen allergische Hautreaktionen auslösen.
Nachrichten-Ticker