Bald autark
Kapelle in der Alst bekommt eine eigene Wasserversorgung

Horstmar-Leer -

Die 52 Jahre alte Friedenskapelle in der Bauerschaft Alst erhält einen Anschluss an die öffentliche Wasserversorgung. Man benötige das Wasser zum Gießen den Blumen und Sträucher, aber auch um die Kapelle sauber zu halten, hieß es seitens des Kapellenvereins. Da die Finanzierung aber noch nicht endgültig gesichert ist, so die Verantwortlichen, wird um weitere Spenden bei der Volksbank Ochtrup-Laer unter Angabe der IBAN DE 5640164618 51 10605940 gebeten.

Samstag, 16.03.2019, 12:00 Uhr aktualisiert: 19.03.2019, 15:36 Uhr
Dieter Jürgens von der Volksbank Ochtrup-Laer, Heinz Greive, Ottilie Rotering, Ernst Telgmann und Werner Artmann von der Sparkasse Steinfurt freuen sich, dass die Kapelle in der Alst mit einem eigenen Wasseranschluss versorgt werden soll.
Dieter Jürgens von der Volksbank Ochtrup-Laer, Heinz Greive, Ottilie Rotering, Ernst Telgmann und Werner Artmann von der Sparkasse Steinfurt freuen sich, dass die Kapelle in der Alst mit einem eigenen Wasseranschluss versorgt werden soll.

Die 52 Jahre alte Friedenskapelle in der Bauerschaft Alst erhält einen Anschluss an die öffentliche Wasserversorgung. Man benötige das Wasser zum Gießen den Blumen und Sträucher, aber auch um die Kapelle sauber zu halten.

„Bisher haben wir das Wasser von den gegenüberliegenden Häusern heranschleppen müssen, um die Blumen und Pflanzen zu gießen“, erläuterte Heinz Greive . Das sei insbesondere im vergangenen trockenen Sommer sehr mühsam gewesen, führte er weiter aus, Heinz Greive muss es wissen, denn er hat sich die stete Pflege der Außenanlagen rund um die Kapelle zu seiner Aufgabe gemacht.

Der Kapellenverein kann die Kosten für das Verlegen der Wasserleitung, die auch unter der Fahrbahn der Kreisstraße verlegt werden muss, nicht allein schultern. Ernst Telgmann und Ottilie Rotering vom Vorstand des Kapellenvereines freuen sich deshalb, dass sowohl die Kreissparkasse als auch die Volksbank Ochtrup-Laer mit jeweils eintausend Euro zu den Investitionskosten beitragen.

Da die Finanzierung aber noch nicht endgültig gesichert ist, so die Verantwortlichen, wird um weitere Spenden bei der Volksbank Ochtrup-Laer unter Angabe der IBAN DE 5640164618 51 10605940 gebeten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6473052?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F171%2F
So will das Münsterland die Raupenplage bekämpfen
Die Brennhaare des Eichenprozessionsspinners können beim Menschen allergische Hautreaktionen auslösen.
Nachrichten-Ticker