Kfd Leer genießt dreitägige Reise in Deutschlands Norden
Glühwein und Märchen

Horstmar-Leer -

Insgesamt 41 Frauen der Leerer Kfd genossen eine dreitägigen Reise, die sie in den Norden Deutschlands führte. Stationen waren die Weihnachtsmärkte in Bremen und in Lüneburg sowie Celle. Mit diesen Zielen hatte Kfd-Reisefrau Martina Lueg genau die richtige Wahl getroffen.

Montag, 09.12.2019, 16:08 Uhr aktualisiert: 11.12.2019, 09:52 Uhr
Die Teilnehmerinnen der Fahrt der Kfd Leer genossen ihre dreitägige Reise in den Norden Deutschlands, in dessen Verlauf sie mehrere Weihnachtsmärkte besuchten.
Die Teilnehmerinnen der Fahrt der Kfd Leer genossen ihre dreitägige Reise in den Norden Deutschlands, in dessen Verlauf sie mehrere Weihnachtsmärkte besuchten.

Vor ihrer Reise stärkten sich die Teilnehmerinnen bei einem Frühstück in der Gaststätte Selker. Nach dreistündiger Fahrt im Reisebus gab es den ersten Stopp auf dem Weihnachtsmarkt in Bremen. Bei einem geführten Stadtrundgang mit Besichtigung des Historischen Marktes lernten die Frauen die schönen Winkel und Gassen der Stadt kennen. Übernachtet wurde in Lüneburg.

Geschenkideen, Glühwein, Märchen und Chormusik vor historischer Kulisse bot der Lüneburger Weihnachtsmarkt vor dem festlich beleuchteten Rathaus. Dieses sowie die Innenstadtkirchen und der Wasserturm strahlten in einer speziellen Adventsbeleuchtung. Eine Märchenmeile in der Innenstadt war die Attraktion. In zwölf Hütten erklangen Grimmsche Märchen zu beweglichen Holzfiguren. Der Trompeter auf dem Balkon spielte weihnachtliche Lieder, die über den gesamten Markt klangen.

Weitere Stationen der Drei-Tages-Fahrt waren das Schiffshebewerk in Scharnebeck und die Stadt Celle. Die Stimmung der Gruppe war während der ganzen Reise prächtig. Die Fahrt endete dort, wo sie begonnen hatte, nämlich bei einer gemeinsamen Stärkung in der Gaststätte Selker.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7121455?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F171%2F
Nachrichten-Ticker