Vorstand des Sportvereins Westfalia Leer dankt seinen Mitgliedern und Helfern
„Macht weiter, wir brauchen Euch“

Horstmar-Leer -

„Im ablaufenden Jahr habt Ihr alle zusammen wieder dafür gesorgt, dass sich Erwachsene und Senioren sportlich betätigen. Kinder und Jugendliche konnten ein vielfältiges Angebot nutzen. Seid stolz auf Eure Leistung. Durch Eure Unterstützung wird vieles im Verein erst möglich. Macht weiter, wir brauchen Euch.“ Mit diesen Worten eröffnete Vorsitzender Thomas Selker die vorweihnachtliche Feier des Sportvereines Westfalia Leer im Saal der Gaststätte Selker. Eingeladen waren die Vorstände der einzelnen Fachschaften mitsamt den Übungsleitern.

Montag, 16.12.2019, 21:00 Uhr aktualisiert: 17.12.2019, 15:10 Uhr
Eine vereinseigene Uhr bekamen Marco Kniebel (l.) und Christoph Arning (r.) vom Vorsitzenden Thomas Selker.
Eine vereinseigene Uhr bekamen Marco Kniebel (l.) und Christoph Arning (r.) vom Vorsitzenden Thomas Selker. Foto: Neugebauer

Diese Feier sei für den Verein mit 780 Mitgliedern im Alter zwischen vier und 90 Jahren enorm wichtig, da die Möglichkeit bestehe, sich bei allen zu bedanken für die vielen Stunden, für die Bereitschaft und geopferte Freizeit. Mehr als 60 Mitglieder aus allen Abteilungen waren gekommen, was ein Zeichen für das breit gefächerte Angebot des Vereines und ein Beweis für die umfangreiche ehrenamtliche Tätigkeit in ihm ist.

Die schon zur Tradition gewordene Feier hatte wieder Walter Raus organisiert. Dazu gehörte auch das Bingo-Spiel. Über den Hauptgewinn, eine viertägige Reise für zwei Personen nach Berlin, freute sich Pascal Iger. Ludger Hummert , Vorsitzender der Leerer CDU , konnte ihn im Namen des Bundesgesundheitsministers Jens Spahn den Gutschein überreichen. Einen Frühstückskorb durfte Silke Effenberger mit nach Hause nehmen. Christian Kreimer gewann eine Radtasche.

Umfangreich war die Liste derjenigen, bei denen sich Thomas Selker neben den vielen Helfern besonders bedankte. Dazu gehörten die örtlichen Banken für die finanzielle Unterstützung und die Fördervereine für die Hilfe bei der Jugendarbeit.

Selker dankte auch den Schiedsrichtern Reinhard Eissing, Udo Austermann, Christoph und Louis Arning sowie Carlfried Wiefhoff. Mit fünf Vertretern aus einem Verein sei man führend im Kreis aufgestellt. Für besondere Dienste wurden Christoph Arning und Marco Kniebel mit der vereinseigenen Armbanduhr ausgezeichnet.

Mit Michael Denkler, Reinhard Eissing, Stefan Over, Beate Bülhoff, Dietmar Kröger und Walter Raus steht Thomas Selker ein schlagkräftiges Vorstandsteam an der Seite. Viel Lob sprach Selker den Ratsmitgliedern und der Verwaltung der Stadt Horstmar aus. Man habe stets wohlwollende Unterstützung erfahren. Das komme nicht von ungefähr, so der stellvertretende Bürgermeister Ludger Hummert. Schließlich fordere der SV nicht nur, sondern seine Mitglieder seien auch bereit, immer wieder bei Investitionen und Unterhaltungsarbeiten an den städtischen Sportanlagen anzupacken.

Hummert sagte Dank für das Vertrauen und die gute Zusammenarbeit. „Eure Leistungsbereitschaft, Motivation und Einsatzfreude sind die Grundlage für das intakte Vereinsleben. Dafür sei jedem Einzelnen im Namen der Stadt Horstmar gedankt. Ihr habt geleistet. Ihr schafft mit Eurer Arbeit das gute Klima, das jeder Verein braucht“, lobte er.

Der Erfolg dürfe alle mit Freude und Stolz erfüllen und die Kraft für die Zukunft geben, anstehende Ziele in den nächsten Jahren zu verwirklichen. Der Sportverein feiert im kommenden Jahr sein 75-jähriges Bestehen. Die Bevölkerung kann sich auf ein breit gefächertes buntes Angebot am 27./28. Juni freuen.

Bei einem üppigen Mahl und gepflegten Getränken saßen die Verantwortlichen aus den einzelnen Abteilungen des Sportvereins noch lange beieinander.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7137377?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F171%2F
Nachrichten-Ticker