Dorfladen schützt die Mitarbeiterinnen
Plexiglasscheiben trennen Kunden und Verkaufspersonal

horstmar-Leer -

Im Dorfladen sind jetzt Schutzmaßnahmen gegen die Verbreitung des Coronavirus installiert worden. Sie sollen sowohl Kunden als auch Mitarbeiter schützen.

Freitag, 27.03.2020, 21:41 Uhr aktualisiert: 30.03.2020, 17:24 Uhr
Helmut Gerdener, Vorstandsmitglied des Dorfladens, brachte die gespendeten Plexiglasscheiben an
Helmut Gerdener, Vorstandsmitglied des Dorfladens, brachte die gespendeten Plexiglasscheiben an Foto: Franz Neugebauer

Eine Plexiglasscheibe trennt jetzt im Dorfladen an der Kasse die Kunden und das Verkaufspersonal. Sie dient als Tröpfchenschutz und soll der Ansteckung mit dem Coronavirus entgegenwirken. „Wir wollen alles versuchen, damit unsere Verkäuferinnen, aber auch die Kunden gesund bleiben“, gibt der Aufsichtsratsvorsitzende Klaus Rüße den Grund für diese Aktion bekannt.

Dabei kam wiederum einmal das dörfliche Miteinander zum Tragen.

Keinen Cent gekostet

Die Maßnahme hat den Dorfladen keinen Cent gekostet. Das notwendige Material wurde von Metallbau Stefan Hölscher zur Verfügung gestellt. Den Zuschnitt des etwa einen halben Quadratmeter großen Glases besorgte die Schreinerei Heiner Niehues. Helmut Gerdener, Vorstandsmitglied des Dorfladens, sorgte für die nun erforderliche Installation. „Unsere Kunden sind sehr rücksichtsvoll und erklären sich mit ihrem Verhalten solidarisch“, stellte er fest. Der angebotene Lieferservice sei gut angelaufen und werde gut nachgefragt, fügt er hinzu.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7346466?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F171%2F
Nachrichten-Ticker