Zu Ostern sollen Lieder von vielen Balkonen erklingen
Mit Musik Menschen Mut machen

Horstmar -

Ein großes Freiluftkonzert – mit gebührendem Abstand – über den ganzen Ort verteilt soll am Ostersonntag in Horstmar stattfinden. Auf diese Weise soll die Osterbotschaft viele Menschen erreichen. Ob mit Instrumenten oder Stimmen vom Balkon, aus dem Fenster oder aus dem Garten, jeder kann mitmachen.

Dienstag, 07.04.2020, 20:40 Uhr aktualisiert: 08.04.2020, 16:32 Uhr
Klaus Rüße und Sabine Heidler
Klaus Rüße und Sabine Heidler Foto: Franz Neugebauer

Von einem ungewöhnlichen Ort, nämlich vom Dachgeschoss ihres Hauses am Nahen Weg, musizierten die Eheleute Klaus Rüße und Sabine Heidler am vergangenen Sonntag, und das bereits zum dritten Male nacheinander. Sie folgten damit dem Aufruf und der Aktion von Landesmusikverbänden: „Wir lassen uns nicht unterkriegen und möchten den Menschen mit unserer Musik ein wenig Mut machen und damit denen danken, die in der schweren Krise für uns da sind.“

„Ode an die Freude“

War es beim ersten Mal die „Ode an die Freude“ folgte beim zweiten das Lied „Von guten Mächten wunderbar geborgen“. Am vergangenen Sonntag kamen die irischen Segenswünsche hinzu. Im Refrain heißt es dazu: „Und bis wir uns wiedersehen, halte Gott Dich fest in seiner Hand“. Es sei genau das passende Lied zur gegenwärtigen Situation“, meinten die Nachbarn aus dem Oberesch, die kräftig mitsangen. Heidler und Rüße schwebt vor, dass bei den nächsten Terminen über ganz Leer verteilt von unterschiedlichen Balkonen und Straßenabschnitten die Lieder erklingen.

Verschiedene Orte

Dazu haben alle die Möglichkeit bereits am Ostersonntag um 10.15 Uhr. Das ZDF überträgt an diesem Tag einen Ostergottesdienst aus dem Michaelis-Kloster in Hildesheim. Es folgt dem Aufruf des Posaunenwerkes Hannovers zur großen Orchester-Balkonmusik. Mit dem Ende des Gottesdienstes um 10.15 Uhr kommt das Orchester zum Einsatz. Ob singend oder mit dem Ins­trument: Wer immer eines hat oder seine Stimme zur Verfügung stellt, spielt oder singt „Christ ist erstanden“. So soll erreicht werden, dass die Osterbotschaft in vielen verschiedenen Orten durch viele verschiedene Menschen, doch gefühlt wie ein Chor, viele Menschen erreicht. Mit dabei sein werden wieder Sabine Heidler mit der Klarinette und Klaus Rüße mit dem Flügelhorn, und zwar wiederum vom Dachgeschoss ihres Hauses. Sie freuen sich auf viele Menschen die kräftig mitsingen oder musizieren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7361427?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F171%2F
Nachrichten-Ticker