Zweiter Termin
Impfung ist gut gelaufen

Horstmar -

Plangemäß ist der zweite Impftermin im St.-Gertrudis-Haus verlaufen. Dabei bekamen die Senioren des Altenwohnheims und 71 Mitarbeiter ihre zweite Impfdosis, die Dr. Reinhard Stahl. Dr. Dorothee Innig, Dr. Claudia Biermann und Dr. Jürgen Hinrichs verabreichten. Die Ärzte werden am 2. Februar (Dienstag) erneut in der Einrichtung zur Impfung der weiteren Mitarbeiter und der Krankenhausrückkehrer erwartet.

Montag, 25.01.2021, 18:00 Uhr
Dr. Dorothee Innig nahm die Impfung von Mitarbeiter Manuel Netter vor, der damit seine zweite Dosis erhielt.
Dr. Dorothee Innig nahm die Impfung von Mitarbeiter Manuel Netter vor, der damit seine zweite Dosis erhielt. Foto: St.-Gertrudis-Haus

Gut gelaufen ist der zweite Impftermin, der am Samstag im St.-Gertrudis-Haus in Horstmar gelaufen ist. Das bestätigte Einrichtungsleiter Bernd Wessel im Gespräch mit dieser Zeitung. Dabei hat es sich um den Folgetermin, der Impfaktion gehandelt, die bereits am 2. Januar im Altenwohnheim durchgeführt worden ist (wir berichteten). Bis auf drei Bewohner, die im Krankenhaus sind, haben alle Senioren ihre zweite Impfdosis bekommen. Zusätzlich wurden 71 Mitarbeiter zum zweiten Mal geimpft.

„Damit ist ein Großteil unser Mitarbeiter geimpft“, freute sich der Leiter des Altenwohnheims, der sich ebenfalls hat impfen lassen. Eigentlich sollten am Samstag auch weitere Mitarbeiter ihre Erstimpfung erhalten, doch das musste aufgrund von Impfstoffknappheit und der Stornierung der Lieferung kurzfristig abgesagt werden. „Diese Impfung ist aber schon neu terminiert. Sie soll am 2. Februar (Samstag) stattfinden“, kündigte Bernd Wessel an, dass dann auch die Krankenhausrückkehrer ihren Piks bekommen sollen.

Wie er weiter erklärte, ist am Samstag alles plangemäß verlaufen. So sei der Impfstoff gegen 8.30 Uhr geliefert worden und um 10 Uhr hätten die Impfungen, die in drei verschiedenen Räumen und teilweise auch auf den Zimmern stattfanden, begonnen. Diese nahmen Dr. Reinhard Stahl, Dorothee Innig (beide aus Horstmar), Dr. Claudia Biermann und Dr. Jürgens Hinrichs (beide aus Laer) vor. Sie hätten dem Haus eine gute Organisation bescheinigt, freute sich der Einrichtungsleiter über die erfolgreiche und konstruktive Zusammenarbeit beider Seiten.

Bisher hätten die Bewohner die Impfungen relativ gut verkraftet, was seines Wissens auch für die Mitarbeiter gelte, so Wessel.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7783366?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F171%2F
Nachrichten-Ticker