Burgfrauen sagen ihre Termine ab
Königin Meggi und Ralf bleiben im Amt

Horstmar -

Als Margret Bröker beim Schützenfest der Burgfrauen in Horstmar 2019 den Vogel von der Stange holte, konnte sie nicht ahnen, dass sie auch 2020 und 2021 noch Königin sein würde. Mit ihrem König Ralf schafft sie jetzt das Triple, weil die Burgfrauen coronabedingt auch das nächste Schützenfest abgesagt haben.

Dienstag, 16.02.2021, 16:58 Uhr aktualisiert: 17.02.2021, 07:26 Uhr

So hatten sich beide ihre Regentschaft eigentlich nicht vorgestellt. Als Margret Bröker beim Schützenfest der Burgfrauen in Horstmar in 2019 den Vogel von der Stange holte, konnten die erfolgreiche Schützin Meggi und ihr König Ralf noch nicht ahnen, dass sie auch 2020 und 2021 noch die Regentschaft des heimischen Frauenschützenvereins inne haben würden. So mussten die Burgfrauen – wie auch viele andere Schützenvereine – im vergangenen Jahr, ihre gesamten Termine bis auf weiteres coronabedingt absagen.

Da die Kontaktbeschränkungen aufgrund der Pandemie auch weiterhin keine Veranstaltungen im gewohntem Rahmen zulassen, muss die ursprünglich für März geplante Generalversammlung auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Das teilen die Verantwortlichen in einem Pressetext mit. Wie es in diesem weiter heißt, wurde im Videomeeting des Vorstands beschlossen, auch das Schützenfest in diesem Jahr abzusagen. „Alle waren sich einig, dass durch die angelaufene Impfaktion Hoffnung besteht, im nächsten Jahr wieder feiern zu können“ heißt es abschließend in der Pressemitteilung.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7823443?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F171%2F
Nachrichten-Ticker