Abiturzeugnisse für 182 Absolventen des Ibbenbürener Kepler-Gymnasiums
Ein Film mit einem Happy End

Ibbenbüren -

Einen „filmreifen Abgang“ hatten die 182 Absolventen des Kepler-Gymnasiums im Untertitel ihres Abi-Mottos „ABIVERSAL“ angekündigt. Und sie hielten ihr Versprechen.

Mittwoch, 10.07.2019, 17:00 Uhr
182 Abiturienten des Kepler-Gymnasiums nahmen am Freitag ihre Abschlusszeugnisse entgegen.
182 Abiturienten des Kepler-Gymnasiums nahmen am Freitag ihre Abschlusszeugnisse entgegen. Foto: Holger Luck

Bei der Zeugnisübergabe am Freitagabend im Bürgerhaus waren die Outfits der Abiturienten schillernd und ihre Leistungen konnten sich sehen lassen. Der Notendurchschnitt des Jahrgangs lag bei 2,39. Ein Viertel der Abgänger hatte die begehrte 1 vor dem Komma.

„Wir haben das Drehbuch zum Film Abi 2019 mit Leben gefüllt.“ Mit diesen Worten wandten sich die Stufensprecher Sophie Böwer und Robin Wilhelm an ihre Mitschüler, Lehrer und Eltern. Ähnliche Anspielungen und Zitate aus der Welt des Films durchzogen fast alle Reden, die während der Feierstunde gehalten wurden. Durchaus selbstkritisch meinten die Schülervertreter weiter, dass irgendwann im Laufe der Dreharbeiten die Pubertät die Rolle des Bösewichts übernommen habe. Ihr Dank galt den Eltern für ihre Geduld und den Lehrern dafür, dass sie den Film mit kluger Regie zum „erhofften Happy End“ geführt haben.

Auch die Jahrgangsstufenleiter Claudia Peters und Tobias Mönninghoff sahen sich und ihre Kollegen als „geduldige Regisseure“. Die Abiturienten seien natürlich die zu Recht gefeierten Hauptdarsteller, ihre Eltern zumindest in der Anfangszeit noch für Maske und Kostüm zuständig gewesen. Gerne haben sie den Jahrgang auf seinem Weg in den Schauspiel-Olymp begleitet, so Mönninghoff und Peters.

Hubert Winkelsett sprach für die Eltern und legte den Schülern mit belastbaren Zahlen dar, dass sie die Hälfte ihrer Tage am Kepler-Gymnasium schulfrei hatten. Das werde ihnen in ihrem Berufsleben nicht mehr passieren, meinte er und fügte augenzwinkernd in Richtung Lehrer hinzu: „Mit einer Ausnahme natürlich.“

Ehrungen

Als Jahrgangsstufenbeste – mit einem Notendurchschnitt von 1,0 oder nahe dran – wurden Sophia Kampling, Sophie Böwer und Jan-Philip Frehe geehrt. Beste ehemalige Haupt- und Real-Schülerin war Fatima Yassine (1,2). Sophia Kampling erhielt den Abiturientenpreis Deutsch. Die entsprechende Auszeichnung im Fach Mathematik ging an Jan Bühner. Clarissa Bücker wurde im Fach Chemie ausgezeichnet, Thorben Boße und Maik Simon im Fach Physik. Den Heinz-Steingröver-Preis übergab Hans-Dieter Mönninghoff an Philip Schönfeld und Sophie Böwer für ihre schulischen Leistungen und ihr soziales Engagement.

...

Mit Schulleiter Paul-Georg Weiser wurde es ernster. Nicht nur, weil die Übergabe der Abiturzeugnisse kurz bevorstand. Der Schulleiter verzichtete in seiner Ansprache auf jegliche Filmbezüge und nutzte sie stattdessen für kritische und mahnende Worte. An die Absolventen richtete er die Frage, ob wirklich jeder immer sein Bestes gegeben habe, oder manchmal nur soviel wie nötig. Der Notendurchschnitt liege etwas über dem des Vorjahres, sei aber „noch kein Grund für Euphorie“. In Bezug auf den sozialen Zusammenhalt mahnte Weiser: „Das Miteinander wird immer wichtiger in einer Welt zunehmender Vereinzelung.“ Bildung bleibe von zentraler Bedeutung, auch um den Fake-News-Verbreitern nicht die Zukunft zu überlassen.

Musikalische Auflockerung in den Reigen der Ansprachen und der anschließenden Zeugnisübergabe brachte das Juniorkammerorchester unter der Leitung von Uwe Berkemer. Danach wurde gefeiert.

Sie haben das Abitur bestanden

Hanna Achtermann, Aaron-Elias Adolf-Djuren, Jan Ole Albrecht, Nicole Beatrice August, Marius Baar, Arijeta Balja, Lucy Elaine Bauschulte, Soeren Beermann, Emilie Berteau, Nils Bernard Beumer, Konstantin Blumen, Svea Böttcher, Sophie Böwer, Nicole Bogdanow, Leza Bohnet, Karina Boltz, Marc Bosau, Thorben Boße, Louisa Brahm, Jana Brinkmann, Winald Brungardt, Clarissa Sabrina Bücker, Jan Bühner, Lars Büscher, Pascal Colditz, Jana Sophie Deeken, Leonie Kristin Deeken, Jenny Diek, Luca Djürken, Anna Donnermeyer, Paul Donnermeyer, Till Frank Dorn, Carolin Drees, Hanna Elise, Dunkhorst-Robertson, Feride Hüda Ekinci, Paula Helene Elling, Damla Erkek, Jenny Esch-Osterfinke, Elisabeth Esser, Damijan Fazlić, Johanna Fels, Veronika Fischer, Niklas Formato, Jan Philip Frehe, Mandy Frye, Simon Alexander Fudicar, Milena Gaus, Stefan Gebert, Iwan Gensel, Jana Gerber, Elias Felix Gerighausen Luca Angelo Giarrana, Gerrit Glasmeyer, Sarah Goeke, Marcel Greiwe, Jan-Luca Gütt, Jana Hagedorn, Andrei Harten, Felix Haskamp, Nico Heidemann, Christin Heilemann, Nadine Heilmann, Lucan Heinze, Hanna-Nicole Hennrich, Milena Hespeling, Jens Höltken, Marten Hüser, John Janke, Maria Kamenskaya, Marc Kaminski, Kim Louise Kamp, Sophia Kampling, Michelle Kari, Justus Kempker, Jonas Klaverkamp, Emily Klein, Taisija Klopowa, Deren Zehra Kocabiyik, Angelika Kochan, Jesse König, Lea Köper, Carina Kötter, Adelisa Košuta, Lea-Marie Krieger, Katharina Krüer, Louisa Antonia Krüer, Moritz Krützmann, Jan Henrik Kuck, Niklas Kurze, Luca Fabio Langelage, Pierre Lapatke, Sophia Laumann, Maria Sophia Lehmkühler, Antonia Leiermann, Marie Barbara Lienkamp, Isabell Lindemann, Angelica Loran, Katharina Lublinski, Jana Ludewig, Marie Christin Lübke, Jasin Lücke, Joshua Mahl, Vanessa Carin Manecke, Dennis Mantler, Marah Manzke, Lukas Matzat, Milena Maug, Hedda Paula Mazanek, Lucca Sophie Merschjann, Julia Maren Meyer, Felix Meyering, Gordana Miscevic, Moritz Mohr, Nico Müller, Pauh Nähring, Mike Neugum, Carina Neuhaus, Wladimir Neumann, Luisa Malin Niemöller, Pauline Nögel, Clara Offers, Ella Plagemann, Dana Pohler, Jonathan Post, Elisa Prigge, Niklas Prinz, Bastian Rabe, Diana Rast, Nico Renschin, Anna Rethmann, Benedikt Rosenberg, Victoria Josephine Sadlocha, Mariama Sanneh, Lisa Schäper, Janik Scherer, Anna Sophie Schick, Lara Marie Schick, Rabea Schlautmann, Julia Schlepütz, Philip Schönefeld, Lisa Marie Schophuis, Gideon Schürmann, Paul Christian Schwabe, Anna Svea Schweigstill, Lotta Siemon, Maik Simon, Sergej Spät, Henrike Stockmann, Marisa Stork, Corina Stroh, Marie Strotmann, Simon Strotmeier, Jessika Taranowski, Erik Adrian Tegeder, Maurice Teixeira Fernandez, Andrej Tippel, Lina Toniazzo, Jannik Tospann, Jannis Verlage, Linda Verlage, Noah Völkert, Julie Helen Aimee Wach, Ellen Wältring, Lena Wagener, Luca Elias Walter, Charleen Wegmann, Leonard Weigert, Lutz Wenker, Finn Justus Werpers, Laura Wesselmann, Luca Estella Weßling, Robin Wilhelm, Malte Jakob Wilken, Lisa Marie Willen, Anna Willmann, Jan Paul Winkelsett, Katharina Anna Witte, Philip Wölte, Fatima Yassine, Julia Zeller, Nina Zündorf, Julian Zweibrück

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6768278?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F172%2F
So groß wie ein Doppelhaus
Acht Meter in der Breite, 14 Meter in der Länge und acht Meter in der Tiefe misst das Pumpwerk, das an der Kanalstraße unterirdisch gebaut wird.
Nachrichten-Ticker