Unternehmertreffen
„Sommergeflüster“ im Kunstkloster Gravenhorst: Herzenssache Netzwerken

Kreis Steinfurt -

Das „Sommergeflüster“ im Kunsthaus Gravenhorst brachte rund 300 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Verwaltungen zusammen. Eingeladen hatten die WESt, die Kreishandwerkerschaft und die Wirtschaftsvereinigung Steinfurt.

Dienstag, 16.09.2014, 16:09 Uhr

Mehrwerte für Unternehmen schaffen und miteinander ins Gespräch kommen sind zwei Gründe für das traditionelle Sommergeflüster im Kunsthaus Kloster Gravenhorst . Fast 300 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung waren zum achten Unternehmertreffen nach Hörstel gekommen. Dazu eingeladen hatten die Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft des Kreises Steinfurt (WESt), die Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf und die Wirtschaftsvereinigung Steinfurt. „Unser alljährliches Treffen fördert die aktive Vernetzung der Unternehmen im Kreis Steinfurt untereinander und ist ein ideales Format, um die Betriebe branchenübergreifend zu stärken“, unterstreicht Guido Brebaum von der WESt den Sinn von „Sommergeflüster“. Und auch Landrat Thomas Kubendorff schätzt das „Unternehmertreffen der besonderen Art“: „Dieses „Netzwerken“ liegt uns sehr am Herzen. Denn nur gemeinsam können wir unsere schon gut positionierte mittelständische Wirtschaft voranbringen. Das gilt auch in puncto Fachkräftemangel.“  „Werden Sie, wie Sie sind, und bleiben Sie authentisch!“ lautete die Kernbotschaft von Referent Michael Rossié (auf dem Foto mit Landrat Thomas Kubendorff) beim Sommergeflüster. Der Sprechtrainer wies in seinem Vortrag darauf hin, dass bei einem Verkaufsgespräch in der Regel nicht das Gesagte, sondern vielmehr Stimme und Empathie entscheidend für den Erfolg seien.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2746859?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F1808502%2F2583240%2F4852008%2F
WDR macht Platz für 130 Wohnungen
Von der Mondstraße zum Servatiiplatz (v.l.) Stadtbaurat Robin Denstorff, Studioleiterin Andrea Benstein, Oberbürgermeister Markus Lewe, Dr. Carsten Wildemann (Leiter der WDR-Gebäudewirtschaft), Dr. Christian Jäger (Geschäftsführer der Wohn- und Stadtbau) und Dr. Thomas Robbers (Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Münster) stellten die gemeinsamen Pläne von Stadt und WDR vor.
Nachrichten-Ticker