Goldene Zeiten für Häuslebauer
30 Jahre fest, 2,5 Prozent Zinsen

Ibbenbüren/Kreis Steinfurt -

Wohnunsbaukredite, die über 30 Jahre laufen und Bauherrn die derzeitigen Niedrigzinsen sichern, gab es in NRW bislang nur über Drittanbieter. Als erste Hausbank im Land nutzt nun die Kreissparkasse Steinfurt ein Angebot der NRW-Bank, um ihren Kunden langfristige Sicherheit zu bieten. Auch andere Institute setzten darauf, die Niedrigzinsen für die Zukunft zu sichern.

Montag, 16.11.2015, 17:11 Uhr

Was lange läuft gibt Sicherheit: Heinz-Bernd Buss (Kreissparkasse), Franz-Wilhelm Hohnhorst (Kreissparkasse), Klaus Neuhaus (NRW-Bank), Rainer Langkamp (Kreissparkasse) und Guido Hellmer (NRW- Bank) (v.l.) präsentieren das neue Angebot.
Was lange läuft gibt Sicherheit: Heinz-Bernd Buss (Kreissparkasse), Franz-Wilhelm Hohnhorst (Kreissparkasse), Klaus Neuhaus (NRW-Bank), Rainer Langkamp (Kreissparkasse) und Guido Hellmer (NRW- Bank) (v.l.) präsentieren das neue Angebot. Foto: Achim Giersberg

Goldene Zeiten für Häuslebauer: Die historisch niedrigen Hypothekenzinsen sind jetzt auch mit einer Bindung auf 30 Jahre erhältlich. Bauherrn wissen damit von Baubeginn an, welche Belastungen auch langfristig auf sie zukommen. Kreissparkassenchef Rainer Langkamp und Klaus Neuhaus , Vorstandssprecher der NRW-Bank , stellten gestern das neue Angebot für selbst genutzten Wohnraum vor.

Für die Kreissparkasse, so Langkamp, sei die 30-jährige Zinsbindung neu; möglich werde sie durch die Zusammenarbeit mit der NRW-Förderbank, denn: „Unsere Kunden geben uns derzeit kein Geld für 30 Jahre“. „Förderung ist mehr als reine Zinssubvention“, sagte Klaus Neuhaus, und: „Die Nachfrage nach langen Zinsbindungen steigt. Die Kreissparkasse Steinfurt ist die erste Hausbank in NRW , die das neue Angebot nutzt.“ Und Rainer Langkamp ergänzt: „Der Impuls kam aus unserem Hause“. Aber er weiß auch, dass die Kreissparkasse das neue Angebot nicht exklusiv hat. Volks- und Raiffeisenbanken sowie die Großbanken werden ebenfalls die günstigen Konditionen der NRW-Bank nutzen können. Für die Kreissparkasse refinanziert die NRW-Bank das Angebot über ein Globaldarlehn in Höhe von 40 Millionen Euro.

Marcus Börgel, Leiter des Vertriebsmanagements bei der VR-Bank Kreis Steinfurt, verweist sogar darauf, dass solch langfristige Kredite in seinem Hause schon seit längerem über Drittanbieter vergeben würden, etwa in Zusammenarbeit mit der WL-Bank oder der Münchner Hypothekenbank. Aktuell liege der Zinssatz für 30 Jahre fest bei 2,58 Prozent (bei 50prozentiger Beleihung).

Ähnlich sind die Zinsen bei der Kreissparkasse: 2,55 Prozent, wobei nach zehn Jahren auch Sondertilgungen möglich sind. Zum Vergleich: Baudarlehn mit zehnjähriger Zinsbindung kosten bei der Kreissparkasse derzeit 1,58 Prozent.

Einschränkungen, so Langkamp, gebe es bei der Höhe: Auf 250 000 Euro pro Kreditnehmer sei der Darlehnsbetrag gedeckelt. Und eine soziale Komponente gibt es auch: Das Einkommen eines Ehepaares darf 60 000 Euro im Jahr nicht überschreiten; pro Kind kommen aber nochmals 12 000 Euro hinzu.

Dass höhere Baupreise die Vorteile eines günstigen Langzeit-Kredits aufzehren, glaubt Kreissparkassen-Vorstand Heinz-Bernd Buss übrigens nicht. Im ländlichen Raum könne, anders als in mancher Großstadt, von einer „Immobilienblase“ keine Rede sein.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3633328?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F1808502%2F4851992%2F4851994%2F
Nachrichten-Ticker