Zahl der Einbrüche steigt im ersten Halbjahr um 20,6 %
Landesregierung antwortet auf Kleine Anfrage

Kreis Steinfurt -

Im Kreis Steinfurt

Mittwoch, 10.08.2016, 16:57 Uhr

Die Gesamtzahl der Einbrüche hat sich im Kreis Steinfurt im ersten Halbjahr 2016 weiter erhöht und zwar auf die Zahl von 783, was einer Steigerung gegenüber dem ersten Halbjahr des Vorjahres um 20,6 Prozent entspricht. Das geht aus einer Antwort der nordrhein-westfälischen Landesregierung auf eine Kleine Anfrage des FDP-Abgeordneten Marc Lürbke hervor, die jetzt veröffentlicht wurde. Die Aufklärungsquote im Kreis Steinfurt stieg demnach von 12,8 auf 15,5 Prozent.

Die von der Landesregierung genannte Gesamtzahl beinhaltet nicht nur den Wohnungseinbruchdiebstahl, sondern auch den schweren Diebstahl aus Diensträumen, Büroräumen, Werkstätten, Lagerräumen, Hotels, Gaststätten etc.

Mit der Steigerungsrate von 20, 6 Prozent liegt der Kreis Steinfurt deutlich über dem Landesdurchschnitt, wo die Einbrüche sogar um 4,0 Prozent zurück gingen. Im Münsterland liegt der Kreis Warendorf mit einer Steigerung von 38,2 Prozent ganz vorne.

In Münster wurden 8,9 Prozen mehr Einbrüche registriert. In den Kreisen Coesfeld und Borken wurden dagegen 15,3 bzw. 14,2 Prozent mehr Einbrüche verzeichnet. Dort lag aber auch die Aufklärungsquote mit 21 und 25,9 Prozent deutlich höher. Im Landesdurchschnitt erreichte die Aufklärungsquote nur 12,8 Prozent.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4219109?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F1808502%2F4851979%2F4851984%2F
Nachrichten-Ticker