Bis aufs Komma
Ausschuss stellt endgültiges Ergebnis der NRW-Wahl im Kreis fest

Kreis Steinfurt -

er Kreiswahlausschuss hat unter Vorsitz des Kreiswahlleiters Dr. Martin Sommer das endgültige Ergebnis der Landtagswahl für die Wahlkreise 81 Steinfurt I, 82 Steinfurt II und 83 Steinfurt III festgestellt.

Dienstag, 23.05.2017, 16:05 Uhr

Der Kreiswahlausschuss hat unter Vorsitz des Kreiswahlleiters Dr. Martin Sommer das endgültige Ergebnis der Landtagswahl für die Wahlkreise 81 Steinfurt I, 82 Steinfurt II und 83 Steinfurt III festgestellt. Im Wahlkreis 81 hat Christina Schulze Föcking ( CDU ) mit 53,43 % die meisten Stimmen auf sich vereinigt und war damit direkt in den Landtag gewählt. Bei den Zweitstimmen haben die SPD 28,4 %, die CDU 43,19 %, Die Grünen 6,17 %, die FDP 11,24 %, die Piraten 0,79 %, Die Linke 3,32 % und die AfD 4,35 % der Stimmen erhalten

Im Wahlkreis 82 hat Andrea Stullich (CDU) mit 46,43 % die Mehrheit gewonnen. Die SPD erhielt dort 30,87 % der Zweitstimmen, die CDU 41,43 %, Die Grünen 5,27 %, die FDP 10,57 %, Die Piraten 0,77 %, Die Linke 3,65 % und die AfD 4,55 %.

Den Wahlkreis 83 entschied Frank Sundermann (SPD) mit 40,69 % für sich. Die SPD holte dort 37,84 % der Zweitstimmen, die CDU 35,88 %, Die Grünen 5,97 %, die FDP 9,41 %, Die Piraten 0,61 %, Die Linke 3,48 % und die AfD 4,63 %.

Die Wahlbeteiligung war im Kreis Steinfurt mit 65,9 % knapp höher als im Landesdurchschnitt (65,2 %) und lag ebenfalls über der Beteiligung in 2012 (62,3 %).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4867105?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F1808502%2F
Nachrichten-Ticker