Tierschutz in der Landwirtschaft
Grüne fordern mehr Personal im Veterinäramt

Kreis Steinfurt -

Um den Tierschutz in der Landwirtschaft zu verbessern, möchten die Grünen zwei zusätzliche Veterinärstellen in der Steinfurter Kreisverwaltung schaffen. Einen entsprechenden Antrag hat die Kreistagsfraktion am Montag an Landrat Dr. Klaus Effing gemailt.

Montag, 21.08.2017, 15:08 Uhr

Um den Tierschutz in der Landwirtschaft zu verbessern, möchten die Grünen zwei zusätzliche Veterinärstellen in der Steinfurter Kreisverwaltung schaffen. Einen entsprechenden Antrag hat die Kreistagsfraktion gestern an Landrat Dr. Klaus Effing gemailt.

„Bei 3400 überwachungspflichtigen Betrieben im Kreis Steinfurt sollen im Jahr 2017 insgesamt 500 Kontrollen durchgeführt werden. Geht man davon aus, dass auch Nachkontrollen erfolgen, bedeutet das, dass ein einzelner Betrieb innerhalb von sechs Jahren höchstens einmal einer Kontrolle unterzogen wird“, bemängeln die Grünen-Politiker eine „eindeutig zu geringe Kontrolldichte, um Verstöße gegen den Tierschutz wirksam aufdecken zu können.

„Durch die zusätzlichen Stellen wollen wir die Beratung von Betrieben intensivieren, um Tierschutzmängel im Vorhinein abzubauen“, begründet Grünen-Sprecher Jan-Niclas Gesenhues den Vorstoß. Ziel sei es, die Einhaltung gesetzlicher Anforderungen zu gewährleisten und den Tierhaltern zusätzliche Beratungsmöglichkeiten in Tierschutzfragen zur verschaffen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5092164?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F1808502%2F
Pendler nach Münster verzweifeln
Zugausfälle durch Streik bei der Eurobahn: Pendler nach Münster verzweifeln
Nachrichten-Ticker