Gewässerzustand im Kreis Steinfurt
UWB: Belastung mit Abwasserpilzen nimmt ab

Kreis Steinfurt -

Die Ausbreitung von Wasserpilzen im Umfeld von großen Biogas- und Mastanlagen ist im Kreis Steinfurt weniger geworden. Das teilt die Steinfurter Kreisverwaltung auf Anfrage der Kreistagsfraktion der Grünen mit.

Samstag, 03.03.2018, 06:03 Uhr

Die Ausbreitung von Wasserpilzen im Umfeld von großen Biogas- und Mastanlagen ist im Kreis Steinfurt weniger geworden. Das teilt die Steinfurter Kreisverwaltung auf Anfrage der Kreistagsfraktion der Grünen mit. Lediglich in drei Fällen sei zwischen November 2017 und Januar dieses Jahres ein Befall nachgewiesen worden. Diese Überprüfungen waren nach Hinweisen aus der Bevölkerung veranlasst worden.

Die Verbreitung von Abwasserpilzen deutet auf sehr stark verschmutzte Gewässer hin. Ein massiver Befall war Anfang 2016 vom Landesfischereiverband an verschiedenen Orten des Münsterlandes insbesondere in der Nähe von Biogasanlagen und Viehbetrieben mit Silagelagerstätten festgestellt worden (wir berichteten). Wie der Kreis mitteilt, seien seit diesem Zeitpunkt die Gewässer im Umfeld von 49 Biogasanlagen und elf Rindermastbetriebe regelmäßig überprüft worden. 2017 wurden rund 450 Kontrollen durchgeführt. In zehn Prozent der Fälle wurden Auffälligkeiten festgestellt. Darüber hinaus rückten die Kontrolleure 150-mal zu landwirtschaftlichen Betrieben aufgrund von Baugenehmigungsverfahren oder nach Hinweisen aus der Bevölkerung aus.

Während 2016 noch bei über 30 Prozent der Großanlagen Pilze nachgewiesen worden seien, sei die Situation jetzt deutlich verbessert. Die UWB fügt allerdings an, dass die sonstigen Gewässer und Bauernhöfe nur überprüft werden, wenn der Verdacht von Verunreinigungen besteht. Die vorliegenden Ergebnisse seien aufgrund der begrenzten Kontrollradien daher bei einem 4600 Kilometer langen Gewässernetz im Kreis Steinfurt nur begrenzt aussagekräftig.

Eine Untersuchung auf multiresistente Keime führt der Kreis nicht durch. Für 2019 seien allerdings entsprechende Untersuchungen durch das Landesumweltamt vorgesehen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5562128?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F1808502%2F
Nachrichten-Ticker