Deutlich gestiegene Nachfrage nach Photovoltaik im Kreis Steinfurt
Ein neuer Kundentyp

Kreis Steinfurt -

Der Verein „energieland2050“ des Kreises Steinfurt führt in diesem Jahr zum fünften Mal eine kreisweite Solarkampagne durch. Aus diesem Anlass berichten wir in loser Reihenfolge über Menschen, die die Energie der Sonne nutzen. Den Anfang macht heute Dr. Tanja Lippmann, Geschäftsführerin der Schrameyer GmbH & Co. KG aus Ibbenbüren.

Mittwoch, 01.08.2018, 16:20 Uhr

Dr. Tanja Lippmann (l.), Geschäftsführerin der Schrameyer GmbH aus Ibbenbüren, führt Ursula Wermelt vom Verein „energieland2050“ des Kreises Steinfurt ein neues Speichersystem für Solarenergie vor.
Dr. Tanja Lippmann (l.), Geschäftsführerin der Schrameyer GmbH aus Ibbenbüren, führt Ursula Wermelt vom Verein „energieland2050“ des Kreises Steinfurt ein neues Speichersystem für Solarenergie vor.

Bis zum Jahr 2050 möchte sich der Kreis Steinfurt autark mit Erneuerbaren Energien versorgen. Der Ausbau von Solarenergie ist für die damit verbundene Energiewende eine der tragenden Säulen. Gelingen kann das nach Auffassung der Experten nur in Zusammenarbeit mit fachkundigen Unternehmen, die Solarmodule, Speichertechnik und was dazu gehört in den Privathaushalten im Kreis verbauen. Eines davon ist die Schrameyer GmbH & Co. KG aus Ibbenbüren, Partner im „energieland 2050“-Berater-Netzwerk.

„2017 haben wir schon gespürt, dass sich die Situation auf dem Markt verbessert. Seit Februar dieses Jahres haben die Auftragszahlen dann noch einmal rapide angezogen“, berichtet Geschäftsführerin Dr. Tanja Lippmann über die zuletzt deutlich gestiegene Nachfrage nach Photovoltaikanlagen im Kreis Steinfurt. Grund dafür sind unter anderem die steigenden Strompreise und die gesunkenen Kosten für Solarmodule. Auch im Neubausektor investieren mittlerweile mehr Privatkunden in PV-Anlagen als noch vor wenigen Jahren.

 „Dazu kommt, dass die Elektromobilität den Markt pusht. Das wird das Thema der nächsten Jahre sein. Ich schätze die Zukunftsaussichten der Solarenergie daher als sehr gut ein“, erläutert Lippmann einen weiteren wichtigen Faktor. Dadurch sei auch ein neuer Kundentyp entstanden: „Neben den Kunden, die einfach unabhängiger vom Strommarkt sein möchten, gibt es immer mehr Menschen, die ihr Elektroauto mit Solarenergie versorgen möchten.“ Dabei habe ihr Unternehmen schon Kunden jeden Alters betreut: „Von jungen Menschen in der Bauphase bis hin zu einem 80-Jährigen, der sich mit seiner Solaranlage einen Lebenstraum erfüllt hat, hatten wir schon alles dabei.“

Nach einem Termin bei den Hausbesitzern vor Ort stellen die Mitarbeiter Lippmanns ein individuelles Angebot zusammen und beraten auch zu verschiedenen Förder- und Finanzierungsprogrammen. Eine Pauschallösung gäbe es nicht, erläutert die Geschäftsführerin.

 Schrameyer verbaut in den meisten Fällen für Privathaushalte Anlagen mit einer Leistung zwischen sechs und zehn Kilowatt Peak. „Im Durchschnitt verbrauchen unsere Kunden damit 50 Prozent des produzierten Stroms selbst und speisen 50 Prozent ins Netz ein. Über das gesamte Jahr gesehen können sie so durchschnittlich 70 Prozent ihres Strombedarfes mit der eigenen Anlage decken“, erklärt Tanja Lippmann. In Zukunft komme es vor allem darauf an, die Speichertechnologien weiterzuentwickeln, um effizientere und intelligente Systeme anbieten zu können und diesen Wert stetig zu erhöhen. „Schon heute bestellen 90 Prozent unserer Kunden im Privathausbereich auch direkt einen Speicher zu ihrer Photovoltaikanlage dazu.“ Zukünftig könnten Solarmodule auf dem eigenen Dach damit noch attraktiver werden.

Zum Thema

Weitere Informationen zum Thema Solarenergie und zu laufenden Aktionen gibt Kristin Neumann vom Verein „energieland2050“ unter '  0 25 51/69 21 23 oder per E-Mail an kristin.neumann@ kreis-steinfurt.de. Auskunft darüber, ob sich das eigene Hausdach für eine Photovoltaikanlage eignet und in welcher Form sich die erzeugte Solarenergie am ehesten rentiert, gibt der kostenfreie Solarkataster des Kreises Steinfurt und der darin integrierte Wirtschaftlichkeitsrechner. Er steht online. Suchbegriff: Solarkataster.

...
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5947242?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F1808502%2F
Aktivisten stoppen Zug mit radioaktiver Fracht
Bahnstrecke Münster-Enschede wieder frei: Aktivisten stoppen Zug mit radioaktiver Fracht
Nachrichten-Ticker