Brehe und Kösters-Kraft lösen Kubitz-Eber und Stubbe ab
Neue Doppelspitze der Kreis-Grünen

Kreis Steinfurt -

Ines Brehe und Michael Kösters-Kraft bilden die neue Doppelspitze von Bündnis 90/Die Grünen im Kreis Steinfurt.

Montag, 01.10.2018, 16:42 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 01.10.2018, 16:42 Uhr
Der neue Kreisvorstand von Bündnis 90/Die Grünen (v.l.): Deetje Fehlings, Michael Kösters-Kraft, Ines Brehe, Hans-Heinrich Wegener, Norwich Rüße, Theresa Kathöfer und Andreas Weßling.
Der neue Kreisvorstand von Bündnis 90/Die Grünen (v.l.): Deetje Fehlings, Michael Kösters-Kraft, Ines Brehe, Hans-Heinrich Wegener, Norwich Rüße, Theresa Kathöfer und Andreas Weßling. Foto: Bündnis 90/Die Grünen Kreis ST

Ines Brehe und Michael Kösters-Kraft bilden die neue Doppelspitze von Bündnis 90/ Die Grünen im Kreis Steinfurt. Die Angestellte bei der Agentur für Arbeit und der selbstständige Soziologe sind mit 97,5 beziehungsweise 100 Prozent der Stimmen bei der jüngsten Mitgliederversammlung in Greven gewählt worden.

Brehe ist 48 Jahre alt und seit fast fünf Jahren bei den Grünen aktiv: als Beisitzerin im Kreisvorstand, als sachkundige Bürgerin im Rat der Stadt Emsdetten und als Ortsverbandssprecherin. „Die Auseinandersetzung mit dem Rechtsruck in unserer Gesellschaft und in Europa sehe ich als Herausforderung und darum möchte ich mich für ein starkes Grünes Ergebnis in allen Orten des Kreises bei der Europa- und Kommunalwahl einsetzen.“

Michael Kösters-Kraft, 62 Jahre, zählt, so teilt die Partei in einer Pressemitteilung mit, zu den Urgesteinen der Partei. Er ist Fraktions- sowie Ortsverbandssprecher in Greven. „Ich begleite die Arbeit auf Kreisebene seit vielen Jahren und möchte die Diskussion und die Positionierung zu politischen und gesellschaftlichen Themen noch deutlicher rausstellen“, beschreibt er seine Motivation für das neue Amt.

Als Kreiskassierer ist Hans-Heinrich Wegener, Kaufmann aus Mettingen, gewählt worden. Das Team der neuen Beisitzer bilden Deetje Fehlings, Studentin aus Greven, Theresa Kathöfer, Ergotherapeutin aus Emsdetten, Norwich Rüße, MdL und Biobauer aus Steinfurt, und Andreas Weßling, Bauunternehmer aus Metelen.

Nach sechs Jahren Kreissprecher war Hermann Stubbe nicht erneut angetreten. Mit ihm hat auch Adelheid Kubitz-Eber als Sprecherin der Kreispartei aufgehört. „Als Kernaufgabe hatten wir uns die Optimierung der Zusammenarbeit zwischen Kreis- und Ortsebene sowie eine Neustrukturierung des Kreises in sogenannte Ortscluster vorgenommen. Wir haben viel erreicht und es ist an der Zeit, den Staffelstab weiterzugeben“, resümierten beide. „Neue Aufgaben und Herausforderungen warten auf uns, doch wir bleiben der Grünen Sache treu und arbeiten weiter intensiv in der Kreistagsfraktion mit.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6093121?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F1808502%2F
Nachrichten-Ticker