Wohlfahrtsverbände begleiten Familienpaten
Starkes Netzwerk im Sinne von Familien

Kreis Steinfurt -

Sich ehrenamtlich in jungen Familien zu engagieren und so ein Stück weit für Entlastung zu sorgen – diese Aufgaben nehmen Familienpaten war. Einige Wohlfahrtsverbände im Kreis haben sich zusammengeschlossen, um die Ehrenamtlichen professionell begleiten zu können.

Mittwoch, 07.11.2018, 18:50 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 07.11.2018, 10:00 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Mittwoch, 07.11.2018, 18:50 Uhr
Wohlfahrtsverbände begleiten Familienpaten: Starkes Netzwerk im Sinne von Familien
Foto: Pressefoto

Sie heißen „Elfen“, „Fee“ oder einfach „Familienpaten“. Trotz unterschiedlicher Namen ist den Angeboten von Caritas , Diakonie und Deutschem Roten Kreuz (DRK) im Kreis Steinfurt eines gemeinsam: Sie wollen Familien und Alleinerziehende mit kleinen Kindern im Alltag entlasten. Damit das noch besser gelingt, haben die verschiedenen Träger vor zwei Jahren den Arbeitskreis Ehrenamtskoordinatoren gegründet, heißt es in einer Pressemitteilung. Sämtliche Mitglieder begleiten in ihrer Arbeit Ehrenamtliche, die sich in jungen Familien engagieren. Mit der Kooperation wollen sie ihr Netzwerk im Sinne von Familien stärken.

Wenn auch die Angebote im Bereich Familienpaten der verschiedenen Träger in einigen Punkten voneinander abweichen, gehe es im Wesentlichen um eines: Ehrenamtliche Frauen und Männer besuchen stundenweise Familien und Alleinerziehende mit kleinen Kindern, um diese in ihrem Alltag zu entlasten. Sie helfen bei der Kinderbetreuung, unterstützen im Haushalt und verschaffen den Eltern so kleine Freiräume im Alltag. Nahezu kreisweit können sich Familien und Alleinerziehende an die genannten Wohlfahrtsverbände wenden und um Unterstützung bitten.

Die Ehrenamtskoordinatoren treffen sich zwei Mal im Jahr zum Austausch, heißt es weiter Allen Teilnehmerinnen sei es wichtig, dass die einzelnen Akteure von den Erfahrungen aus dem Netzwerk profitieren, um so die Qualität ihrer Arbeit mit den ehrenamtlichen Familienpaten und den von ihnen begleiteten Familien verbessern zu können. Ziel der Koordinatoren sei, gemeinsame Qualitätsstandards weiterzuentwickeln und sich in Sachen Akquise und Vorbereitung von Ehrenamtlichen sowie deren Begleitung abzustimmen.

Eines ist für die Netzwerkpartner unerlässlich: die professionelle Begleitung der ehrenamtlichen Familienpaten durch hauptamtliche Kräfte. „Ehrenamt braucht Hauptamt“! Denn die freiwillig Engagierten können nur gute Arbeit in den Familien leisten, wenn sie auch gut begleitet werden.

Mehr zum Thema
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6171269?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F1808502%2F
Liveticker: SC Verl - Preußen Münster
Fußball: Testspiel: Liveticker: SC Verl - Preußen Münster
Nachrichten-Ticker