Kreis und Kreissportbund besiegeln neuen „Pakt für den Sport“
Fünf Jahre Planungssicherheit

Kreis Steinfurt -

Der Kreis Steinfurt und der Kreissportbund Steinfurt (KSB) haben den neuen Pakt für den Sport im Kreis Steinfurt besiegelt.

Freitag, 11.01.2019, 15:58 Uhr
Besiegelten die weitere Zusammenarbeit (v.l.): Uli Fischer (KSB-Vorstandsvorsitzender), Landrat Dr. Klaus Effing, Max Gehrke (KSB-Präsident), Stefan Kipp (stellvertretender KSB-Vorstandsvorsitzender) und Tilman Fuchs (Sportdezernent Kreis Steinfurt).
Besiegelten die weitere Zusammenarbeit (v.l.): Uli Fischer (KSB-Vorstandsvorsitzender), Landrat Dr. Klaus Effing, Max Gehrke (KSB-Präsident), Stefan Kipp (stellvertretender KSB-Vorstandsvorsitzender) und Tilman Fuchs (Sportdezernent Kreis Steinfurt).

Der Kreis Steinfurt und der Kreissportbund Steinfurt ( KSB ) haben den neuen Pakt für den Sport im Kreis Steinfurt besiegelt. „Damit haben wir für weitere fünf Jahre die Zusammenarbeit gefestigt und können den Sport im Kreis Steinfurt weiter voranbringen“, freuten sich Landrat Dr. Klaus Effing und Tilman Fuchs, Sportdezernent beim Kreis Steinfurt, KSB-Präsidenten Max Gehrke sowie KSB-Vorstandsvorsitzender Uli Fischer und sein Stellvertreter Stefan Kipp darüber, dass der Kreistag dem Vertrag in seiner Dezember-Sitzung einstimmig zugestimmt hat. Im Haushalt 2019 sind nunmehr rund 259 000 Euro, inklusive des erhöhten Zuschusses für die Sportlerehrung im Rahmen der „Sportissimo“-Show, eingestellt, 57 000 Euro mehr als im Vorjahr.

 In einem mehrmonatigen Prozess waren die Inhalte des Paktes mit Vertretern aus Vereinen, Verbänden, Politik und Verwaltung diskutiert und erarbeitet worden. Der Pakt ist Grundlage für Zuschüsse, Ehrungen, Projekte wie dem bewegten und gesunden Aufwachsen, der Abnahme des Deutschen Sportabzeichens und vieles mehr. Die neue Vereinbarung steht im Zeichen der Konsolidierung und Verstetigung der vielen Themen und Aufgaben, die bereits in den vergangenen Jahren begonnen wurden, erläutern die Beteiligten.

Besonders erfreulich sei es, dass der Kreistag den Pakt mit einem zusätzlichen Gesamtvolumen ausgestattet hat. Eine erhöhte Grundförderung stärke die Grundstruktur und Kernaufgaben der Vereine. Sie helfe ihnen in ihrer Weiterentwicklung und darin, engagierte Ehrenamtliche zu gewinnen, zu qualifizieren und die Vereine zu binden. Der Förderbeitrag ist auf 2,25 Euro pro jungem Menschen angehoben werden. Unterm Strich stehen damit pro Jahr rund 30 000 Euro mehr für die Vereinsarbeit zur Verfügung.

Darüber hinaus hat der Kreissportbund eine zusätzliche Finanzierung erhalten, um seine vielfältigen Leistungen für die Vereine fortsetzen zu können wie zum Beispiel Fachtage, Beratungsgespräche und andere Aktionen. Auch die Beratung der Bewegungskindergärten ist damit vorerst gesichert.

Insgesamt bietet der Pakt für den Sport damit eine gute Grundlage für die weitere Entwicklung des Sports , waren sich Effing und die KSB-Spitzen bei der Unterzeichnung des Vertrages einig.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6312560?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F1808502%2F
Rund 100 Demonstranten protestieren gegen Sarrazin
Knapp 100 Personen demonstrierten vor der Stadthalle in Hiltrup gegen den Sarrazin-Auftritt.
Nachrichten-Ticker