Großes Spielfest zum Weltkindertag am 22. September in Ochtrup
Bewegung macht stark

Kreis Steinfurt -

Bewerber gibt es ausreichend. Ochtrup freut sich darüber, dass die Stadt in diesem Jahr den Zuschlag bekommen hat, das Spielfest auszurichten, das anlässlich des Weltkindertages bereits seit 17 Jahren im Kreis Steinfurt veranstaltet wird.

Dienstag, 27.08.2019, 17:34 Uhr aktualisiert: 28.08.2019, 14:52 Uhr
Vertreter des Kreises Steinfurt, des Kreissportbundes, der Stadt Ochtrup und weiterer Kooperationspartner haben am Dienstag schon einmal kräftig die Werbetrommeln für das große Spielfest gerührt, das anlässlich des Weltkindertages in Ochtrup gefeiert wird.
Vertreter des Kreises Steinfurt, des Kreissportbundes, der Stadt Ochtrup und weiterer Kooperationspartner haben am Dienstag schon einmal kräftig die Werbetrommeln für das große Spielfest gerührt, das anlässlich des Weltkindertages in Ochtrup gefeiert wird. Foto: dru

Bewerber gibt es ausreichend. Ochtrup freut sich darüber, dass die Stadt in diesem Jahr den Zuschlag bekommen hat, das Spielfest auszurichten, das anlässlich des Weltkindertages bereits seit 17 Jahren vom Kreissportbund, dem Kreis Steinfurt, der jeweiligen Gastgeberkommune und von zahlreichen Kooperationspartner veranstaltet wird. Termin ist der 22. September (Sonntag), wobei dieses Jahr ein besonderes in Zusammenhang mit diesem Event ist: Drei Jahrzehnte ist es mittlerweile her, dass die UN-Kinderrechtskonvention von der Generalversammlung der Vereinten Nationen angenommen worden ist. Dieser runde Geburtstag findet in Ochtrup eine entsprechende Würdigung.

Bereits im Vorfeld und im Anschluss an dieses Weltkindertagsfest werden erstmals zahlreiche Projekte in Grund- und weiterführenden Schulen durchgeführt. Deren Ergebnisse sollen am 30. November auf einem „Kindergipfel“ zusammengetragen werden.

In der im Ochtruper Stadtpark eingebetteten Villa Winkel ging es am Montag aber zunächst einmal um das Programm für den 22. September von 13 bis 18 Uhr. KSB-Vorstand Uli Fischer, Landrat Dr. Klaus Effing als Schirmherr, Bürgermeister Kai Hutzenlaub, Sportjugend- und Kreisjugendring-Vorsitzender Julian Lagemann, die KSB-Referentinnen Martina Rathmann und Carmen Schomann, Markus Bender vom FSV sowie Renate Schier von der DRK-Bewegungskita in Ochtrup machten deutlich, dass an diesem Tag zunächst natürlich Spiel und Spaß für die ganze Familie im Vordergrund stehen, es aber auch darum geht, ganz deutlich zu machen, welche Funktion Bewegung und Sport für die geistige und körperliche Entwicklung der Kinder, für das Gemeinwohl und das Gemeinschaftserlebnis, die Integration, für zahlreiche Aspekte der Nachhaltigkeit und nicht zuletzt dafür haben, wie bedeutend Kinderrechte in der Gesellschaft sind. Das alles wird mit dem Motto „aktiv und bewegt für Kinderrechte“ verbunden. Es müsse weiter dafür gekämpft werden, dass Kindern ausreichend und qualitativ hochwertige Spiel- und Zeiträume zur Verfügung stehen. Martina Rathmann bedauerte: „Die Lebenswirklichkeit sieht heute leider oft anders aus.“

Die Organisatoren dürfen sich allerdings einer großen, vor allem ehrenamtlichen Unterstützung sicher sein. „Ochtrup ist engagiert. Solche Partner brauchen wir“, war Landrat Effing beeindruckt, was die Stadt bereits im Vorfeld an Vorbereitungen getroffen hat. Carmen Schomann berichtete, dass sich 71 Organisationen beteiligen wollen, rund 550 freiwillige Helfer ihre Unterstützung zugesagt haben und rund 80 Stände auf der 5500 Quadratmeter großen Spielfläche aufgebaut werden. Für jeden soll etwas dabei sein, vom Klettergarten über den Vertrauensparcours bis zum Gummitwist.

Damit wird es auch diesesmal kaum eine Veranstaltung vergleichbarer Größe im Münsterland geben. Eine Entwicklung, die auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Entwicklung erkannt hat. Sie macht im 25. Jahr der Mitmach-Initiative „Kinder stark machen“ auf ihrer bundesweiten Tour auch in Ochtrup Station.

Hingewiesen wurde auch auf die Matinee in der Stadthalle, die dem Spielfest vorausgeht. 120 Gäste sind eingeladen, wenn am Vormittag weitere Kindergärten und Sportvereine aus dem Kreis Steinfurt, die sich durch qualifizierte Bewegungsangebote und Kinderfreundlichkeit qualifiziert haben, ihre Zertifikate erhalten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6880403?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F1808502%2F
Nachrichten-Ticker