Bilder von Christine Westenberger im Kloster Gravenhorst
„Durchbrüche“ zum Licht

Kreis Steinfurt -

„Durchbrüche“ ist die Ausstellung mit großformatigen Gemälden von Christine Westenberger betitelt, die am Sonntag (15. September) im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst in Hörstel eröffnet wird. Die Bilder wurden extra für die Räumlichkeiten des Klosters angefertigt.

Mittwoch, 11.09.2019, 16:32 Uhr
Korona Christine Westenberger stellt im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst ihren neuesten Bilder-Zyklus „Durchbrüche“ aus. Die Ausstellung dort läuft bis zum 3. Oktober.
Korona Christine Westenberger stellt im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst ihren neuesten Bilder-Zyklus „Durchbrüche“ aus. Die Ausstellung dort läuft bis zum 3. Oktober. Foto: Korona Christine Westenberger

„Durchbrüche“ ist die Ausstellung mit großformatigen Gemälden von Christine Westenberger betitelt, die am Sonntag (15. September) im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst in Hörstel eröffnet wird. Die Bilder wurden extra für die Räumlichkeiten des Klosters angefertigt. Sie greifen die Atmosphäre des großen Saales auf und sollen ein intensives Kunsterlebnis ermöglichen.

 Die CDU-Landtagsabgeordnete Christina Schulze-Föcking begrüßt die Besucher zur Eröffnung um 12 Uhr. Der Düsseldorfer Künstler Robert Reschkowski wird dann in die Ausstellung einführen. Die Komponistin Dorothée Hahne sorgt mit Alphorn und Live-Elektronik für musikalische Akzente. Auch Christine Westenberger ist selbst vor Ort.

Westenberger hat in Münster Kunst studiert und ist Meisterschülerin des 2018 verstorbenen Prof. Hermann-Josef Kuhna. Seit Ende ihres Studiums ist sie intensiv im Kulturbetrieb engagiert und hat sich in zahlreichen Ausstellungen, unter anderem im Landtag in Düsseldorf, präsentiert. Vielen Besuchern von Kloster Gravenhorst ist die Künstlerin bereits bekannt, zum Beispiel durch ihre Mitwirkung an der Ausstellung „Kunst in der Region“ und der Sonderausstellung „kunST_bestand|abstrakt“ im Jahr 2017. Zahlreiche ihrer Bilder sind in der Kunstsammlung des Kreises Steinfurt vertreten.

Reschkowski sagt über „Durchbrüche“: „Im neuesten Bilder-Zyklus von Christine Westenberger erscheinen auf strahlend farbintensiven Fonds knochenartig spröde Formationen, die sich zu kryptischen Zeichen fügen. Monochrome Farbflächen und sphärische Passagen eröffnen Lichträume, in die sich monströs aufbäumende tektonische Konstruktionen hineinschieben. Dabei wird das lustvoll spielerisch durchwirkte Farbbett fast apokalyptisch konterkariert.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6919058?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F1808502%2F
Wechselchaos in Halle – Preußen holen ein 2:2 beim Spitzenreiter
Fußball: 3. Liga: Wechselchaos in Halle – Preußen holen ein 2:2 beim Spitzenreiter
Nachrichten-Ticker