Übergabe der Erntekrone
Dank mit Wermutstropfen

Kreis Steinfurt -

Der WLV-Kreisverband und die Kreislandfrauen übergaben am Dienstag dem Landrat die Erntekrone. Die Landfrauen aus Rheine hatten die Erntekrone gebunden, die Früchte zusammengetragen und das Foyer im Kreishaus liebevoll geschmückt.

Mittwoch, 09.10.2019, 16:30 Uhr
Landfrauen aus Rheine hatten die Erntekrone gebunden, die Früchte zusammengetragen und das Foyer im Kreishaus liebevoll geschmückt. Der Vorsitzende des WLV-Kreisverbandes, Albert Rohlmann (6.v.l.), und die Vorsitzende der Kreislandfrauen, Sabine König (5.v.r.), übergaben alles Landrat Dr. Klaus Effing (4.v.r.). Für die musikalische Begleitung sorgte wieder das Jagdhorn-Bläserkorps der Kreisjägerschaft.
Landfrauen aus Rheine hatten die Erntekrone gebunden, die Früchte zusammengetragen und das Foyer im Kreishaus liebevoll geschmückt. Der Vorsitzende des WLV-Kreisverbandes, Albert Rohlmann (6.v.l.), und die Vorsitzende der Kreislandfrauen, Sabine König (5.v.r.), übergaben alles Landrat Dr. Klaus Effing (4.v.r.). Für die musikalische Begleitung sorgte wieder das Jagdhorn-Bläserkorps der Kreisjägerschaft. Foto: lem

Getreideernte unterdurchschnittlich, Maisergebnis auf Vorjahresniveau und Ernte von Grünland, Kartoffeln und Gemüse deutlich zu niedrig. Das ist die nüchterne Bilanz, die der Vorsitzende des WLV-Kreisverbandes, Albert Rohlmann , und die Vorsitzende der Kreislandfrauen, Sabine König , zogen, als sie am Dienstag die Erntekrone an Landrat Dr. Klaus Effing übergaben.

„Die Herausforderung für uns ist, dass wir zwei schwache Jahre in Folge verkraften müssen“, so Rohlmann. Wir haben immer mehr das Gefühl, für alles verantwortlich gemacht zu werden, was beim Klima, in der Umwelt oder in der Natur falsch läuft. Das geht so nicht weiter“, beschwerte sich der Hörsteler. Die Unzufriedenheit auf den Höfen und in den Familien, die Hilflosigkeit und Perspektivlosigkeit drohen, sich in Wut zu verwandeln, warnte Rohlmann.

Ein Umdenken beim Verbrauch der Ressourcen sei gefragt. „Maßvoll einkaufen und genau beurteilen, ob Lebensmittel noch genießbar sind, bevor man sie wegwirft“, sagte Sabine König.

Landrat Dr. Klaus Effing bedankte sich für die Erntekrone, sprach aber auch die aufgedeckten Tierschutzvergehen in vier Mastbetrieben (wir berichteten) an: „Ich war auf diese vier schwarzen Schafe wirklich sauer. Sie bringen unsere 1350 Schweinhalter im Kreis in Verruf. Und das ist eine echte Sauerei.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6989976?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F1808502%2F
Starker Anstieg der Mäusepopulation im Münsterland
Rötelmäuse wie diese übertragen das Hantavirus.
Nachrichten-Ticker