Serie: Frauen als Führungskräfte
Der Trend geht zum Tante Emma-Laden

Kreis Steinfurt -

Dieser „herzgeführte” Bioladen scheint zukunftsweisend: Für die Belebung der Innenstädte, weniger Massenkonsum und mehr Frauen im Chefsessel. Frauke Jessing, Inhaberin von „Frau Rauke” bietet ihren Kunden regionale Produkte und Entschleunigung - und dieses Geschäftsmodell kommt an.  Von Sabine Braungart
Montag, 09.12.2019, 17:48 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 09.12.2019, 17:48 Uhr
 „Frau Rauke“ in ihrem Bio-Laden – ein Ort der Entschleunigung
„Frau Rauke“ in ihrem Bio-Laden – ein Ort der Entschleunigung Foto: Sabine Braungart
Bei Frau Rauke geht es zu wie in einem Tante Emma-Laden, der als Zukunftsmodell dienen könnte: Waren in Bio-Qualität, Bestellservice, Vorträge und Probierabende, und für jeden Einkauf eine Extraportion Herzlichkeit inklusive der Möglichkeit
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7122202?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F1808502%2F
Hospizbewegung beklagt unerlaubte Logo-Nutzung durch Deutsche Glasfaser
Glasfaserkabel in Leerrohren. Das Bündelungsverfahren der Deutschen Glasfaser in Nottuln ist mit einer Panne gestartet. Die Hospizbewegung beklagt die unerlaubte Nutzung ihres Logos für die Bündelungskampagne.
Nachrichten-Ticker