Europa-Abgeordneter
Markus Pieper über die Auswirkungen der EU-Politik auf den Kreis Steinfurt

Kreis Steinfurt -

Sein Wahlkreis ist groß dimensioniert: Dr. Markus Pieper (CDU/EVP) vertritt bei der EU in Brüssel die Münsterlandkreise Steinfurt, Borken, Coesfeld und Warendorf, die Stadt Münster sowie Teile von Ostwestfalen-Lippe. Den Kreis Steinfurt sieht Pieper, der jetzt zum Pressegespräch bat, im europäischen Konzert generell gut gerüstet, auch wenn es in einigen Themenbereichen Schwierigkeiten zu überwinden gelte.  Von Michael Hagel
Montag, 13.01.2020, 17:59 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 13.01.2020, 17:59 Uhr
 Europa-Abgeordneter : Markus Pieper über die Auswirkungen der EU-Politik auf den Kreis Steinfurt
Er vertritt unter anderem auch den Kreis Steinfurt in Brüssel: Markus Pieper (CDU/EVP) glaubt, dass es in etlichen Themenfeldern den Kreis betreffend vorangehe. Foto: Büro Pieper
Die vielleicht beste Nachricht: Die sogenannte „Leader“-Förderung, von der der Kreis Steinfurt in erheblichem Maße profitiert und die der Infrastruktur in kleineren Orten auf die Beine helfen soll, wird weiterlaufen. Zuletzt hatten sechs kreisangehörige Kommunen hier 455 000 Förder-Euro erhalten.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7191483?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F1808502%2F
Hospizbewegung beklagt unerlaubte Logo-Nutzung durch Deutsche Glasfaser
Glasfaserkabel in Leerrohren. Das Bündelungsverfahren der Deutschen Glasfaser in Nottuln ist mit einer Panne gestartet. Die Hospizbewegung beklagt die unerlaubte Nutzung ihres Logos für die Bündelungskampagne.
Nachrichten-Ticker