Maßnahmenkette bei Verdachtsfall
Coronavirus: Gefahrenabwehr im Kreis Steinfurt

Kreis Steinfurt -

Das in China ausgebrochene Coronavirus bestimmt in diesen Tagen die Schlagzeilen. Manche Experten sehen die Welt an der Schwelle zur Pandemie, andere warnen eindringlich vor Panikmache. Fest steht: Wachsamkeit und Handlungsfähigkeit sind die Gebote der Stunde, auch im Kreis Steinfurt. Der ärztliche Leiter des Rettungsdienstes des Kreises Steinfurt, Dr. Karlheinz Fuchs, erläutert die Maßnahmen, wenn im Kreisgebiet ein Verdachtsfall auftreten würde. Von Michael Hagel
Mittwoch, 05.02.2020, 20:17 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 05.02.2020, 20:17 Uhr
Maßnahmenkette bei Verdachtsfall: Coronavirus: Gefahrenabwehr im Kreis Steinfurt
Im Labor wird getestet, ob es sich um das Coronavirus handelt oder nicht. Bislang gibt es im Kreis Steinfurt noch keinen Fall. Falls sich das ändern sollte, sei man vorbereitet, sagt das Kreisgesundheitsamt. Foto: dpa
„Wir sind als Gefahrenabwehrbehörde für die Maßnahmen am Flughafen Münster/Osnabrück zuständig und als Untere Gesundheitsbehörde koordinierende Instanz in solchen Fällen“, sagt Fuchs. Deshalb hat er auch aktuell zum Coronavirus eine ausführliche Verfahrensanweisung für die Rettungsdienste verfasst.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7241737?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F1808502%2F
Nachrichten-Ticker