Richtfest am Kreishaus
Der Westflügel als Statement

Kreis Steinfurt -

Beim Richtfest für den neuen Kreishaus-Westflügel bei drückenden Temperaturen am späten Dienstagnachmittag wollte der Kreis vor allem eines zeigen: dass er trotz der Corona-Krise und trotz drohender finanzieller Engpässe weiter an seinen großen Zielen und Projekten festhält. Der Westflügel-Neubau ist eines davon, und zwar ein äußerst wichtiges. Von Michael Hagel
Mittwoch, 12.08.2020, 16:50 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 12.08.2020, 16:50 Uhr
Richtfest am Kreishaus : Der Westflügel als Statement
Als der letzte Nagel symbolhaft in den Balken geschlagen wurde, machten diese drei Herren eine ganz unterschiedliche Figur (v.l.): Der stellvertretende Landrat Karl Kösters (CDU) hämmerte solide, Kreis-Baudezernent Carsten Rehers agierte souveräner als mancher Zimmermann, nur bei Kreisdirektor Dr. Martin Sommer verbog sich der Nagel auf halber Strecke. Sein Kommentar: „Ich bin Jurist, kein Handwerker!“ Foto: Hagel
Nein, zu beneiden war Kreisdirektor Dr. Martin Sommer in diesem Moment wahrlich nicht. Als er da oben auf dem Gerüst stand und nach diversen Richtsprüchen des Poliers mehrfach brav mit einem Gläschen Korn anstoßen musste, da dachte man: Gut, dass ich jetzt nicht da oben stehen muss!
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7531987?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F1808502%2F
Nachrichten-Ticker