Arbeitsmarkt im Kreis Steinfurt
Hoffnung auf eine Trendwende

Kreis Steinfurt -

Es gibt ermutigende Anzeichen, dass der Arbeitsmarkt im Kreis Steinfurt das Schlimmste überstanden hat. Die Arbeitslosigkeit ist im August nur leicht gestiegen. Und auch andere Zahlen stimmen hoffnungsvoll.  Von Michael Hagel
Dienstag, 01.09.2020, 17:17 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 01.09.2020, 17:17 Uhr
Arbeitsmarkt im Kreis Steinfurt : Hoffnung auf eine Trendwende
Die Arbeitslosigkeit im Kreis Steinfurt ist im August nur ganz geringfügig gestiegen. Das macht Hoffnung auf eine Trendwende in der Region. Foto: dpa
Im August stieg die Arbeitslosigkeit gegenüber dem Vormonat nur noch leicht; und zwar auf 12 967 Personen, 133 mehr als im Vormonat. Das entspricht einem Anstieg um genau 1 Prozent. Die Arbeitslosenquote blieb indes mit 5 Prozent unverändert. Saisonaler Effekt  „Der aktuelle Anstieg ist für den August typisch. Dabei handelt es sich weniger um Auswirkungen der Coronakrise, sondern um einen saisonalen Effekt, den wir jedes Jahr beobachten“, erklärt Reiner Zwilling, Leiter der Agentur für Arbeit Rheine. Wie schon im Vormonat meldeten sich auch im August viele Jugendliche nach dem Ende der Ausbildung arbeitslos. „Nicht jedes Unternehmen kann die Nachwuchskräfte übernehmen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7562181?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F1808502%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7562181?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F1808502%2F
Nachrichten-Ticker