Coronakrise
Sportvereinen im Kreis Steinfurt laufen die Mitglieder davon

Kreis Steinfurt -

Als wir Uli Fischer Mittwochmorgen am Telefon erreichen, da hat er gerade zuvor ein Gespräch mit dem Vorsitzenden eines großen Sportvereins im Kreis Steinfurt beendet. Schlecht sehe es dort aus, sagt Fischer düster. „Bis zu zehn Prozent der Mitglieder hat der Verein in der Coronakrise bisher verloren. Wirklich schlimm!“ Von Michael Hagel
Mittwoch, 17.02.2021, 17:07 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 17.02.2021, 17:07 Uhr
Coronakrise : Sportvereinen im Kreis Steinfurt laufen die Mitglieder davon
Vor allem für Kinder ist die sportlose Corona-Zeit oft schlimm. Der KSB fordert nicht nur deshalb gemeinsame Anstrengungen, um den Sportvereinen im Kreis zeitnah zu helfen Foto: dpa
Uli Fischer bemüht sich als stellvertretender Vorsitzender des Kreissportbunds Steinfurt (KSB) stets um den Blick auf das große Ganze. Deshalb differenziert er auch, als es um die aktuellen Probleme des Vereinssports im Lockdown geht: „Es gibt Vereine, die sind bisher ganz gut durch die Krise gekommen, aber gerade die großen Vereine im Kreis, die sich auch um Gesundheits- und Rehasportangebote bemühen, leiden unter teilweise heftigem Mitgliederschwund.“ Fischer nennt Großvereine wie den TV Jahn Rheine, den TV Emsdetten, den TV Ibbenbüren, den TVE Greven, den TV Lengerich, den TB Burgsteinfurt oder den TV Borghorst, die zwischen fünf und zehn Prozent ihrer Mitglieder verloren hätten.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7825167?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F1808502%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7825167?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F1808502%2F
Nachrichten-Ticker