Fr., 22.11.2019

Maria Vollmer am 12. Dezember auf der Kulturbühne Von Minirock bis Birkenstock

Absolviert auf der (Kultur)Bühne einen Marathonlauf an Selbstfindungskursen: Kabarettistin Maria Vollmer.

Ladbergen - Was fängt eine Frau mit dem Leben an, wenn sie nicht mehr als Teenager durchgeht, bis zur Rente aber noch eine Weile durchhalten muss? Schließlich hat sie im fünften Lebensjahrzehnt ja noch atemberaubend auszusehen. Barbie schafft’s doch auch, stellt Maria Vollmer fest.

Do., 21.11.2019

Experten sollen klären: Zebrastreifen, Blumenkübel oder Bodenschwellen für die Dorfstraße? Kein Zweifel an der Notwendigkeit

So ruhig ist es auf der Dorfstraße nicht immer. Weil sich viele Autofahrer nicht an die Höchstgeschwindigkeit von 20 Stundenkilometern halten, soll die Verkehrssicherheit dort erhöht werden. Nur wie?

Ladbergen - Dass die Verkehrssicherheit auf der Dorfstraße erhöht werden soll, darüber herrschte im Umweltausschuss jüngst schnell Einigkeit. Nur auf die Frage des Wie konnten sich die Lokalpolitiker noch nicht so recht einigen. Von Mareike Stratmann


Do., 21.11.2019

Neue Kulturwoche wird vorgestellt Begegnung steht im Mittelpunkt

Ladbergen - 9. Juni 2017 – das Datum liegt nun bereits über zwei Jahre zurück, damals nahm das Bärenfest mit dem Auftritt des Niedersachsen Sound Orchesters sein Ende. Nach 25 Jahren hatte es sich ausgebrummt. In der heutigen Sitzung des Gesellschafts-, Kultur- und Sportausschusses wird unter Tagesordnungspunkt 3 das Konzept einer neuen Kultur- und Veranstaltungswoche vorgestellt. Von Luca Pals


Di., 19.11.2019

Bildungs- und Teilhabegesetz: Donnerstag Thema im Rat Mitmachen und mitfahren

Damit Kinder und Jugendliche aus sozial schwachen Familien zum Beispiel in einem Fußballverein kicken dürfen, können Eltern Zuschüsse aus dem Bildungs- und Teilhabepaket beantragen.

Ladbergen - Zuschüsse zu Klassenfahrten oder zu den Mitgliedsbeiträgen für Sportvereine: Mit dem Bildungs- und Teilhabepaket sollen Kinder und Jugendliche aus einkommensschwachen Familien gefördert werden. In Ladbergen wird jede Menge dafür getan, dass das Geld auch ankommt. Von Katja Niemeyer


Di., 19.11.2019

Lichterwoche bei den „Kleinen Strolchen“ Wenn die Kleinen zu großen Forschern werden

Verzaubert vom Licht: Die Kleinen machten im Rahmen der Lichterwoche im DRK-Kindergarten „Die kleinen Strolche“ manch interessante Entdeckung in Sachen Licht und Schatten.

Ladbergen - „Mal etwas anderes ausprobieren“, nannte Conny Wehnert-Schmitz das, was sich an diesem wolkenverhangenen und diesigen Morgen im DRK-Kindergarten „Die kleinen Strolche“ abspielte. Mit Taschenlampen, Laternen und Windlichtern in den Händen versammelten sich die etwa 50 Kleinen und Großen im dunklen Foyer der Einrichtung.


Mo., 18.11.2019

Machbarkeitsstudie vorgestellt Photovoltaik: Investition „sinnvoll“

Bekommt das Rathaus in Verlängerung an die bereits bestehende Anlage eine zweite Photovoltaikanlage? Kai Birkmann erachtet deren Betrieb sowie die Installation einer weiteren Anlage auf dem Dach der Grundschule für sinnvoll.

Ladbergen - Wirtschaftlich gesehen, daran ließ Kai Birkmann keinen Zweifel, sei der Betrieb von zwei Photovoltaikanlagen auf den Dächern der Grundschule und des Rathauses auf jeden Fall darstellbar. Der Fachmann des Ingenieur-Netzwerks Energie hatte im Auftrag der Gemeinde eine Machbarkeitsstudie für die Installation eben jener Anlagen erstellt und stellte diese in der jüngsten Sitzung des Umweltausschusses vor. Von Mareike Stratmann


So., 17.11.2019

Mobile Sanitätsstation für den DRK-Kreisverband kommt nach Ladbergen Gute Bedingungen für die Hilfe

Landrat Dr. Klaus Effing (links) und VR-Bank-Vorstand Hubert Overesch lassen sich von Daniel Gerdts die neue Sanitätsstation des DRK erläutern – zuvor hatten sie ihre Spendenschecks an den DRK-Kreisverband Tecklenburger Land überreicht.

Tecklenburger Land/Ladbergen - Der Präsident Heinz Hüppe sprach von einem „Meilenstein für den Sanitätsdienst“ – und keiner widersprach ihm. Keine Frage, die neue mobile Sanitätsstation, die der DRK-Kreisverband Tecklenburger Land jetzt vorstellte und künftig in Ladbergen stationiert sein wird, ist schon ein richtig dolles Ding. Von Henning Meyer-Veer


So., 17.11.2019

Rund 40 Gäste bei erster Informations- und Diskussionsveranstaltung Kattenvenner haben Redebedarf

Die Besucher der Informations- und Diskussionsveranstaltung sprachen Themen wie die Parkplatzsituation am Kattenvenner Bahnhof und fehlende Radwege an. Bürgermeister Arne Strietelmeier stellte sich den Fragen.

Lienen-Kattenvenne - Der Diskussionsbedarf bezüglich der verschiedenen Kattenvenner „Problemzonen“ war am Samstag groß. Die Idee eines Bewohners im Vorfeld, einmal über die örtlichen Ärgernisse und Schwierigkeiten in großer Runde zu sprechen, war beim Bürgermeister und den Ratsmitgliedern auf Zustimmung gestoßen. Von Anne Reinker


Fr., 15.11.2019

Müllabfuhr: Mischsystem aus gelbem Sack und gelber Tonne wird es nicht geben Zu viele Wünsche auf einmal

Gelbe Tonnen könnte es ab Januar 2021 in Ladbergen durchaus geben – aber nicht als Mischsystem mit dem gelben Sack. Das heißt, die Lokalpolitiker müssen ihre Forderungen an den Systembetreiber noch mal überdenken.

Ladbergen - Die Entsorgungsgesellschaft Steinfurt sagt „Nein“. Macht sogar darauf aufmerksam, dass sie klagen könnte. Ein Mischsystem aus Sack- und Tonnensammlung nach Wahl des einzelnen Bürgers will sie nicht akzeptieren. Also Tonne oder gelber Sack. Unsere Leser können ihre Meinung sagen. Von Mareike Stratmann


Fr., 15.11.2019

Straßenendausbau am Lütke Rott Zu Weihnachten soll alles fertig sein

Der Straßenendausbau im Lüttke Rott geht auf Hochtouren weiter. Die Beteiligten sprechen von „sehr guten Arbeiten.“

Ladbergen - Quasi unter den Weihnachtsbaum legt die Gemeinde Ladbergen den neuen Anwohnern im Lütke Rott ein kleines „Geschenk“. Denn wenn alles nach Plan läuft, soll der Straßenendausbau zu Weihnachten fertiggestellt sein. Die Maßnahmen haben laut Andreas Moysich-Kirchner Mitte Oktober begonnen. Dass Weihnachten alles fertig ist, diesbezüglich ist sich der Mann aus dem Bauamt fast schon sicher.


Do., 14.11.2019

Elke Wessalofski zieht Schlussstrich Café am Wochenende dicht

Der Frankfurter Kranz, den Elke Wessalofski nahezu wöchentlich servierte, durfte nicht mal bei 35 Grad im Sommer fehlen.

Ladbergen - Der Café-Betrieb sei absolut ihr Ding gewesen, sagt sie. Und dass es ihr immer großen Spaß bereitet habe. Aber der Satz „unterm Strich hat es sich bei dem großen Aufwand nicht gerechnet“ gehört eben auch zu ihrer Erzählung. Und aus diesem Grund hat Elke Wessalofski den Betrieb des Cafés im Dorfladen am Wochenende nach knapp einem Jahr wieder eingestellt.


Do., 14.11.2019

„Pizza & Politik“ diskutiert Digitalisierung / Neuauflage 2020 Kaum ein Moment ohne Technik

In lockerer Atmosphäre – bei Pizza und alkoholfreien Getränken – diskutierten die Gäste mit Michael Brendel über die technologische Zukunft.

Ladbergen - 90 Prozent aller Deutschen nutzen täglich das Internet, drei Viertel sind im Besitz eines Smartphones – und mindestens drei Stunden verbringen Menschen am Tag an ihren mobilen Endgeräten. Bei der letzten Veranstaltung von „Pizza & Politik“ in diesem Jahr lieferte Referent Michael Brendel am Mittwoch beeindruckende Zahlen. Von Luca Pals


Mi., 13.11.2019

Beschwerdemanagement der Gemeinde Schlaglöcher und Schmierereien

Seit Februar 2015 können Beschwerden direkt im „Kummerkasten“ der Gemeinde Ladbergen abgegeben werden. Auch Schlaglöcher werden des Öfteren gemeldet.

Ladbergen - Schlaglöcher, Schmierereien, kaputte Straßenlaternen, überwachsene Büsche und vieles mehr. Die Vielfalt der Einträge, die bei der Gemeinde Ladbergen eingehen, ist schon beachtlich. Wem im Dorf oder in der Bauernschaft etwas auffällt, was ihn stört, der kann natürlich jederzeit zum Hörer greifen und in der Gemeinde anrufen. Von Luca Pals


Mi., 13.11.2019

Bepflanzung des Kreisverkehrs Sträucherlandschaft nimmt Gestalt an

Die Bepflanzung des Ladberger Kreisverkehrs nimmt in dieser Woche Gestalt an. Auch ein Torbogen ziert den Kreisel.

Ladbergen - Vor einem Monat begannen die Maßnahmen auf dem Kreisverkehr am Penny-Markt (WN berichteten), diese Woche sollen nun Nägel mit Köpfen gemacht werden: Zurzeit wird der Kreisverkehr bepflanzt, zu Freitag soll alles fertig sein.


Mi., 13.11.2019

Laternenumzug des evangelischen Familienzentrums Auf den Spuren St. Martins

Selbst gebastelt, kreativ und bunt: Die Laternen der Kinder strahlten in der Dunkelheit.

Ladbergen - Laternen mit Kerzenlicht gibt es nur noch wenige, batteriebetriebene LED-Leuchten haben die Oberhand, doch der Atmosphäre schadet dies nicht. Mit oft selbst gefertigten Laternen zogen 180 kleine und große Leute als Lichterschlange durch das Dorf. Auf Einladung des evangelischen Familienzentrums feierten sie das St. Martinsfest und machten sich am Freitagabend auf die Spuren des heiligen Martins.


Mi., 13.11.2019

St. Martinsumzug des St. Christophorus-Kindergartens Hoffnungsschimmer in der Dunkelheit

Nach dem kurzen Gottesdienst unter Leitung von Norbert Brockmann zog die große Kinderschar los Richtung Friedenspark, wo der Posaunenchor zur Martins-Legende aufspielte.

Ladbergen - 17.15 Uhr zeigte die Uhr an diesem kühlen Herbsttag an, als in der Dunkelheit erst eins, dann zwei und auf einmal ganz viele Lichter auftauchen – bis die Ecke Tecklenburger Straße/Waldseestraße im Schein zahlreicher Laternen erstrahlte.


Di., 12.11.2019

Tipps und Anregungen für die Halter von 782 Hunden im Ort Gehorsam ist Pflicht

Angeleint im Außen- und Innenbereich von Orten sind Hundehalter auf der sicheren Seite. Generell gilt: Ohne Leine geht es nur, wenn Hunde außerhalb der Ortschaften direkt auf Rückruf reagieren.

Ladbergen - Ein gemütlicher Spaziergang durch den mit Laub bedeckten Friedenspark, man lässt die Gedanken schweifen, und plötzlich ist da der Tritt in den nicht bemerkten Hundehaufen. Ärgerlich. Unnötig. Und leider keine Seltenheit. Weiß auch Angelika Pfaff, die sich im Ordnungsamt der Gemeinde um alles kümmert, was mit dem Thema Vierbeiner zu tun hat. Und von denen gibt es in Ladbergen einige. Von Mareike Stratmann


Di., 12.11.2019

Umweltausschuss tagt am Donnerstag Gibt‘s einen Zebrastreifen für die Dorfstraße?

Viele Autofahrer halten sich nicht ans Tempolimit, haben die Grünen beobachtet und möchten, dass auf der Dorfstraße in Höhe der Eisdiele ein Zebrastreifen eingerichtet wird.

Ladbergen - Die Grünen sehen erhöhten Handlungsbedarf, was die Verkehrssicherheit auf der Dorfstraße anbelangt. Wie sie in einem Antrag an den Rat der Gemeinde schreiben, habe der vergangene Sommer wieder gezeigt, dass das Tempolimit von 20 Stundenkilometern auf dem Teilstück der Dorfstraße zwischen Buddemeier und Mühlenstraße „durch die überwiegende Mehrzahl der Autofahrer nicht eingehalten wird“.


Mo., 11.11.2019

Um 11.11 Uhr war‘s geschehen: Elferrat ruft Motto „Ladbergen bleibt bunt“ aus Karnevalisten an der Macht

So ausgelassen fiel der Auftakt in die fünfte Jahreszeit im Rathaus aus: Die renitente Verwaltungsmannschaft sang, der Elferrat brachte „Sankt Martin“ zur Aufführung und durfte unter dem Jubel zahlreicher Jecken schließlich die Amtsgeschäfte übernehmen.

Ladbergen - Landauf, landab ist die Legende von Sankt Martin, dem armen Bettler und der barmherzigen Mantelteilung gestern Nachmittag zigfach nachgespielt worden. Doch eine derartige Fassung, wie sie sich um 11.11 Uhr im Foyer des Rathauses zutrug, dürfte es woanders kein zweites Mal gegeben haben. Der „Elferrat LA“ und der zeitgleiche Beginn der fünften Jahreszeit ließen grüßen. Ladbergen Helau. Von Mareike Stratmann


So., 10.11.2019

Jugendzentrum wegen Renovierungsarbeiten geschlossen Handwerker statt Heranwachsende

Derzeit haben im Jugendzentrum die Handwerker das Sagen. Drei Wochen wird dort renoviert.

Ladbergen - Das Jugendzentrum ist geschlossen, dort haben derzeit die Handwerker das Sagen. Seit Beginn der 80er Jahre ist das Jugendzentrum noch nie für Renovierungsarbeiten geschlossen gewesen. Anfang Dezember sind die jungen Gäste wieder willkommen. Von Mareike Stratmann


Sa., 09.11.2019

Rat stimmt Änderungen im Flächennutzungs- und Bebauungsplan zu Eröffnet Aldi schon Ende 2020?

Der Blick von der Tecklenburger Straße aus: Hier sollen ab 2020 Aldi-Markt und Mehrfamilienhaus entstehen.

Ladbergen - önnten im neuen Aldi-Markt noch im kommenden Jahr die ersten Artikel übers Kassenband laufen? Wenn es nach Investoren, Aldi-Verantwortlichen und Architekt Matthias Berlekamp vom federführenden Büro Hillenbrand + Berlekamp geht, eröffnet der Discounter zum Jahresende 2020 am Kreisverkehr Lengericher Straße/Tecklenburger Straße.


Fr., 08.11.2019

Nach langer Debatte: Espenhof-Erweiterung auf den Weg gebracht Der Wald bereitet Bauchschmerzen

Der rötlich eingefasste Bereich zeigt die 7,2 Hektar große Erweiterungsfläche des „Gewerbeparks am Espenhof“. Im nördlichen Bereich ragt ein etwa einen halben Hektar großes Waldstück in die Fläche hinein, die trotz intensiver Diskussion weichen muss.

Ladbergen - Dass es sich bei der 7,2 Hektar großen Erweiterungsfläche für den „Gewerbepark am Espenhof“ in unmittelbarer Nähe zur Bundesstraße 475 und Autobahn 1 um ein gewerbliches Filetstück handelt, stellt niemand in Abrede. Und dass dieses möglichst schon im kommenden Jahr Baureife erlangen und entsprechend vermarktet werden soll, ist den Lokalpolitikern ebenfalls wichtig. Von Mareike Stratmann


Fr., 08.11.2019

Narren fiebern Montag entgegen Bereit für den Sturm des Rathauses

Am 11.11. um 11.11 Uhr wollen die Mitglieder des Elferrats das Rathaus stürmen – und hoffen wie im vergangenen Jahr auf tatkräftige Unterstützung.

Ladbergen - Dieser Termin ist so sicher wie die Tatsache, dass am 24. Dezember Heiligabend ist. Alle Jahre wieder. Nur deutlich närrischer. Statt bunter Christbaumkugeln gibt‘s farbenfrohes Konfetti und Luftschlangen, wenn die Ladberger Narren und Närrinnen am Montag, 11.11., um 11.11 Uhr versuchen, das Rathaus zu erobern.


Do., 07.11.2019

Durchschnittsalter des Gemeinderats liegt bei 53 Jahren Junge Leute und Frauen fehlen

Ladbergen - Aldi-Neubau, Espenhof-Erweiterung: Gestern Abend haben die Lokalpolitiker in einer zusätzlichen Ratssitzung über zwei Themen diskutiert, die für die weitere Entwicklung des Ortes durchaus von Belang sein dürften (Berichterstattung dazu in der Samstags-Ausgabe). Doch wer sind sie eigentlich, die Interessenvertreter Ladbergens? Von Mareike Stratmann


Mi., 06.11.2019

Diskussionsabend in der Begegnungsstätte Buddemeier Zukunftsthemen der EU

Das Europäische Parlament wurde 2019 neu gewählt. In Zukunft sieht sich die EU mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Wie die Bürger Europas zusammen leben wollen – unter anderem darum geht es bei einer Diskussionsrunde in der Begegnungsstätte Buddemeier.

Ladbergen - Das Informationszentrum Europe Direct Steinfurt bietet einen Diskussionsabend an: Am Donnerstag, 28. November, wird in die Begegnungsstätte Buddemeier eingeladen. Unter dem Titel „Welches Europa wollen wir?“ wird ein Podiumsgespräch mit anschließender Diskussion angeboten. Von Luca Pals


26 - 50 von 1126 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.