Ladbergen - Archiv


Fr., 24.03.2017

DRK spricht Mitgliedern und Spendern Dank aus Ohne diese Helfer geht vieles nicht

Sie setzten sich für die Belange des DRK und für die Blutspende ein:  Robert Schramm, Karl-Heinz Niemeyer, Gertrud Spieker, Helmut Borgmeier, Elke Wessalowski, Wilfried Fiegenbaum, Daniela Stork, Klaus Terboven, Thomas Niemeyer, Torsten Koppisch, Wolfgang Menebröcker und Heinz Hüppe (von links).

Ladbergen - Seit jeher sind die Männer des DRK-Ortsverbandes zur Stelle, wenn Hilfe benötigt wird. Dafür mobilisieren die Mitglieder alle ihre Kräfte und bringen sich vielfältig ein. Ob Sanitätsdienste, die Durchführung der Blutspende oder die Integration der Flüchtlinge: die Bilanz ist beeindruckend. Von Anne Reinker


Do., 23.03.2017

Keine zusätzliche Aufwandsentschädigung Vorsitzende verzichten auf mehr Geld

Bleibt das Geld im Topf? Die Gemeinde möchte den Ausschussvorsitzenden keine zusätzliche Aufwandsentschädigung zahlen. Die meisten von ihnen sind dafür.

Ladbergen - Das Land Nordrhein-Westfalen hat zum Jahresbeginn eine zusätzliche Aufwandsentschädigung für Ausschussvorsitzende eingeführt. Die Politiker in Ladbergen wollen darauf verzichten. Von Sigmar Teuber


Mi., 22.03.2017

Marketing-Initiative zieht Bilanz 2100 Stunden Einsatz für Dorfladen und Café

 „Nu män tou!“ zog jetzt Bilanz.

Ladbergen - Zur Mitgliederversammlung der Marketing-Initiative „Nu män tou!“ begrüßte der Vorsitzende Wolfgang Menebröcker kürzlich zahlreiche Interessierte. Sie zogen Bilanz und schauten in die Zukunft.


Mi., 22.03.2017

Rotary-Adventskalender: Erlös finanziert drei Typisierungs-Aktionen 20 000 Euro für den guten Zweck 

Jürgen Paul (rechts) darf sich freuen: Er und seine

Ladbergen - Der Rotary-Adventskalender ist begehrt. Viele schenken ihn sich selbst, andere verschenken ihn. Auch Katharina und Jürgen Paul haben im vergangenen Jahr einen bekommen – und doppelten Grund, sich darüber zu freuen: Die Eheleute aus Planetal (Berlin) haben den Hauptgewinn gezogen. Von Sigmar Teuber


Di., 21.03.2017

Wald-Dichter-Viertel Mit Umfeld weitgehend zufrieden

Ließen sich vom Regen nicht die Laune verderben: Knapp 20 Bürger, Politiker und Verwaltungs-Mitarbeiter machten sich am Sonntag auf den Weg durch das Wald-Dichter-Viertel, um nach Verbesserungs- und Sanierungsmöglichkeiten Ausschau zu halten.

Ladbergen - Vier Personen, sagt Tim Lutterbei, waren angemeldet. Was die Verantwortlichen schon am Interesse der Bürger an der Entwicklung der „Wald-Dichter-Siedlung“, einem Areal zwischen der Autobahn 1, der Bundesstraße 475, der Lengericher und der Saerbecker Straße, zweifeln ließ. Gekommen war am Sonntag zur ersten „Bürgerwerkstatt“ einer von den Vieren. Dazu aber viele, die nicht angemeldet waren. Von Sigmar Teuber


Mo., 20.03.2017

Flüchtlingshilfe freut sich über 1000 Euro „Zuwachs auf Spendenkonto nicht das Wichtigste“

Freuen sich über den Erfolg der Benefiz-Veranstaltung: Vertreter des Integrationskreises waren dabei, als Hartwig Pruin 1000 Euro an Günter Struck überreichte (von rechts).

Ladbergen - Für die Organisatoren ist es ein toller Erfolg, für die Flüchtlingsarbeit im Heidedorf ein Meilenstein: Glatte 1000 Euro sind der Erlös einer Benefiz-Veranstaltung, die unter dem Motto „Von und mit Flüchtlingen“ am 22. Januar im evangelischen Gemeindezentrum durchgeführt worden war.


So., 19.03.2017

Ausstellung „Das Osterei“ Der Frühling ist bunt und fröhlich

Motive aus der Häschenschule zieren Gänse- und Straußeneier. Sie gehören zu den Klassikern der Ausstellung. Aber es gibt auch Jahr für Jahr neue Ideen, die die Künstlerinnen umsetzen.

Ladbergen - Nass und kalt ist es draußen, von Frühling keine Spur. Welche Wohltat dann im Heimatmuseum: Im Kamin prasselt das Feuer, es ist kuschelig warm – und farbenfroh. Unzählige Ostereier hängen, stehen und liegen im zauberhaften Ambiente des historischen Gebäudes. Petra Jasper-Hildebrand und Annette Kuster laden zu ihrer Ausstellung „Das Osterei“ ein. Von Ruth Jacobus


Sa., 18.03.2017

Grundschulkinder nehmen Reformator unter die Lupe Mit Luther auf Du und Du

Experiment geglückt: Die Kinder aller Grundschulklassen auf ein Foto zu bringen, ist gar nicht so einfach. Mit Hilfe des Lehrerinnen-Teams ist es gelungen. Sogar Martin Luther passte noch ins Bild.

Ladbergen - Martin Luther. Im Reformationsjahr 2017 ist der Mann, der am 31. Oktober 1517 seine Thesen ans Hauptportal der Schlosskirche in Wittenberg genagelt habe soll, in vieler Munde. Doch wer war dieser Augustinermönch eigentlich? Die Kinder der Grundschule wissen es genau. Von Sigmar Teuber


Fr., 17.03.2017

Straßennamen im Gespräch Ist bald Schluss mit Esch und Kamp ?

Über die Benennung von Straßen soll künftig diskutiert werden. Ortsbezeichnungen wie die auf den Schildern im Bild wollen die Politiker offenbar auch vermeiden.

Ladbergen - Am Hasenkamp. Auf dem Kamp. Dreeskamp. Heidkampstraße. Huckrieden Esch. Im Esch. Mühlenkamp. Ruthemeiers Esch. Sandkamp. Schultenkamp. Stieneckers Esch. Telgenkamp. – „Ich bin der Meinung, dass wir in Ladbergen genug Straßennamen mit Kamp und Esch haben“, moniert Henri Eggert im Verlauf einer Sitzung des Haupt-, Finanz- und Wirtschaftsförderungsausschusses. Von Sigmar Teuber


Do., 16.03.2017

Regenbogen-Anlage: Neuer Bebauungsplan Mehr Platz für Camper

Das Regenbogen Camp an der Buddenkuhle (links unten) soll umgestaltet werden. Nach Inkrafttreten eines neuen Bebauungsplanes, dem der Rat noch zustimmen muss, sollen dort auch Wochenend- und Ferienhäuser entstehen dürfen. Das kleine Foto zeigt das Ferienhaus Tipi der Gesellschaft.

Ladbergen - Die Buddenkuhle ist ein beliebtes Ausflugs- und Urlaubsziel. Auf der Anlage im Besitz der Regenbogen AG aus Kiel treffen sich Jahr für Jahr Camper von nah und fern. Wie sich spätestens nach zwei Bränden im Juni und Juli 2015 (WN berichteten) herausgestellt hat, entspricht sie allerdings weder den aktuellen brandschutz-rechtlichen Anforderungen noch den Qualitätsansprüchen vieler Gäste. Von Sigmar Teuber


Di., 14.03.2017

Fritz Lubahn schließt Museum ab Schuhe wandern nach Hauenstein

Viele Besuchergruppen hat Fritz Lubahn (links) – hier bei einem Besuch der Herzsportgruppe im Jahr 2015 – durch sein Schuhmachermuseum geführt. Am 1. Juli wird die Einrichtung geschlossen, die Exponate werden nach Hauenstein überführt.

Ladbergen - Schuhe begleiten ihn durch sein Leben. Nicht nur an den eigenen Füßen. Für Fritz Lubahn, Schuhmachermeister mit Leib und Seele, spielen sie auch anderenorts eine große Rolle: Im Schuhmachermuseum, das er 1996 auf dem Hof Wibbeler, Zur Woote 51, aufgebaut hat. Am 1. Juli macht Lubahn den Laden dicht. Von Sigmar Teuber


So., 12.03.2017

Zahlreiche Beförderungen, Ehrungen und Auszeichnungen Feuerwehr wächst mit ihren Aufgaben

Glückwunsch:

LadBergen - Meldungen von Hilfsorganisationen machen deutlich, dass Rettungskräften heutzutage immer öfter Pöbeleien und Attacken ausgesetzt sind. „Es bleibt allgemein festzuhalten, dass der Respekt schwindet“, resümierte Andreas Kipp, Schriftführer der Freiwilligen Feuerwehr Ladbergen am Samstagabend bei der Generalversammlung. Das sei ein übler Trend. Von Anne Reinker


Sa., 11.03.2017

„BioSolid“ plant Verwertungsanlage Wohin mit dem Klärschlamm?

„BioSolid“ plant Verwertungsanlage : Wohin mit dem Klärschlamm?

Ladbergen - Peter Lüchtenborg ist Geschäftsführer der „BioSolid“ GmbH, einem Entsorgungsfachbetrieb mit Hauptsitz in Nordhorn. Das Unternehmen plant offenbar den Bau einer Klärschlamm-Entwässerungs- und Verwertungsanlage in Ladbergen. Es möchte die Gemeinde ins Boot holen. Von Sigmar Teuber


Fr., 10.03.2017

ASV hat 50-jähriges Bestehen im Blick „Petri Heil“ klingt’s seit Jahrzehnten

Der Vorstand des Angelsportvereins Ladbergen: Rund die Hälfte des Gremiums wurde im Verlauf der 50. Jahreshauptversammlung im „Tannenhof“ neu gewählt.

Ladbergen - Eigentlich ist so eine Jahreshauptversammlung ja nichts Besonderes. Routine im Vereinsleben eben. Es sei denn, die Veranstaltung läutet ein Jubiläumsjahr ein, wie es jetzt beim Angelsportverein (ASV) Ladbergen der Fall war. Jener feiert am 2. September (Samstag) sein 50-jähriges Bestehen. Womit die aktuelle Versammlung die 50. war. Von Sigmar Teuber


Do., 09.03.2017

Rückblick auf 70 Jahre Heimatverein feiert Geburtstag

Ladbergen - Wat´n Lüe!“ Die vielen Besucher, die zur Jahreshauptversammlung des Heimatvereins gekommen waren, machten Heinz Lagemann sprachlos. So viele Heimatfreunde hatte er während seiner Tätigkeit als Vorsitzender des Vereins zu diesem Anlass noch nie begrüßen dürfen, heißt es in einer Mitteilung. Ursache des Andrangs war wohl der 70. Geburtstag des Vereins.


Di., 07.03.2017

Spiel- und Sportfest Kinder probieren sich aus

Die Balance halten, während die Schulkameraden die dicke Matte auf Bällen hin- und herrollen, ist gar nicht so einfach. Aber es macht Spaß.

Ladbergen - Was für ein Gewusel in der Rott-Sporthalle: Kinder, die klettern, balancieren, schaukeln, hüpfen und springen. Und wenn Musik erklingt, stoppen sie und rennen zur nächsten Station. Das Spiel- und Sportfest der Grundschule stand gestern auf dem Stundenplan. Von Ruth Jacobus


Di., 07.03.2017

Wald-Dichter-Siedlung Bürgerwerkstatt als Ideenschmiede

 

Ladbergen - Nicht nur um Energie-Effizienz geht es beim „integrierten energetischen Quartierskonzept“. Vielmehr soll die Wohnqualität in der Wald-Dichter-Siedlung verbessert werden. Gemeinde und der Verein „Haus im Glück“ setzen dabei auf die Mitarbeiter der Bewohner. Von Michael Baar


Mo., 06.03.2017

Kataly Bohn auf der Kulturbühne Mit einer Schüppe Humor durchs Leben

Katalyn Bohn gastiert am 13. April mit ihrem Porgramm „Miss-Geschicke“ auf der Kulturbühne.

Ladbergen - „Miss-Geschicke“ heißt das Programm von Katalyn Bohn, mit dem sie am 13. April auf der Kulturbühne in Ladbergen stehen wird. Was sich hinter der Verbindung von Pantomime und Kabarett verbirgt? Von Sigmar Teuber


Mo., 06.03.2017

Jugendzentrum Ladbergen „Abpfiff“ um Mitternacht

Die Organisatoren und ihre Helfer waren mehr als zufrieden. Das neue Angebot des Jugendzentrums wurde hervorragend angenommen.

Ladbergen - Premiere für den „Mitternachtssport“, zu dem das Jugendzentrum eingeladen hatte. Die Bange Frage der Organisatoren: Wie viele Interessierte kommen überhaupt? Von Ruth Jacobus


Sa., 04.03.2017

Landtagskandidat stellt sich vor Junge Menschen einbeziehen

Sind vorbereitet auf den Wahlkampf: Silke Wöhrmann, Norbert Plogmeier, Christiane Wierwille, Palitha Danile Löher, Hartmut Kaubisch, Manuela Börtz und Karin Rahmeier (von links).

Ladbergen - Mit dem Landtagskandidaten Palitha Daniel Löher trafen sich jetzt Mitglieder des Ortsverbandes der Grünen in Ladbergen. Löher erläuterte seine Schwerpunkte für den bevorstehenden Wahlkampf.


Fr., 03.03.2017

Rickermanns Esch Sonntag öffnen sich die Türen

Unternehmen im Gewerbegebiet Rickermanns Esch laden am Sonntag zum Tag der offenen Tür ein. Initiator ist die Firma Agravis.

Ladbergen - Die vielen großen und kleinen Maschinen dürften für staunende Augen sorgen: Die Firma Agravis lädt am Sonntag, 5. März, zum Tag der offenen Tür in das Gewerbegebiet Rickermanns Esch ein. Von 10 bis 18 Uhr gibt es dort Programm


Do., 02.03.2017

Ingrid und Lothar Auer lieben Wüstenschiffe Kamele sind ihre Leidenschaft

Lothar und Ingrid Auer haben sich in Kairo mit dem Kamelsammel-Virus infiziert. Mechthild Teigeler (rechts) mag Sammeltassen. Die Chefin im Seniorentreff lädt am 7. März alle Interessierten ein, bei Buddemeier von ihrem eigenen Hobby zu berichten.

Ladbergen - Der Ägypten-Urlaub 1988, aus dem sie viele schöne Erinnerungen mitgebracht haben, liegt für Ingrid und Lothar Auer lange zurück. Dass sie sich bei der stürmischen Begegnung mit einem vierbeinigen Wüstenschiff ein Virus eingefangen hatten, bemerkten sie erst später. Die Ergebnisse ihrer Sammelleidenschaft sind bei Buddemeier zu sehen. Dort sollen am 7. März auch andere Menschen ihr Hobby vorstellen. Von Sigmar Teuber


Mo., 27.02.2017

Bollerwagen-Umzug 2016 Altbekannt, doch immer neu

Ladbergen - Wenn sich auf dem Platz hinter der Sporthalle an der Jahnstraße viele Bollerwagen ziehende Menschen in fantasievollen Verkleidungen versammeln, Hunderte von Feierlustigen die wichtigsten Straßen im Ort verstopfen, die Einfahrt gesperrt ist und die Polizei dem bunten Treiben nicht nur gelassen zuschaut Von Sigmar Teuber


So., 26.02.2017

Heimatverein blickt zurück Seit 70 Jahren der Historie verbunden

Auf dem Hof Jasper-Hildebrand wurde 2002 das neue Heimatmuseum eröffnet. Dort ist es noch heute zu finden. Im Lauf der Zeit wurde die Einrichtung durch viele weitere Gebäude und Geräte erweitert.

Ladbergen - Anlässlich seines 70. Geburtstags beabsichtigt der Vorstand des Heimatvereins, am Freitag, 3. März, im Rahmen seiner Jahreshauptversammlung in einer Feierstunde die vergangenen 70 Jahre Revue passieren zu lassen. Dazu sind alle Vereinsmitglieder eingeladen.


Fr., 24.02.2017

Weiberfastnacht in Ladbergen Prinz Jogi I. und die Narren

Clowns im Siebenerpack: So wie diese fröhlichen Frauen hatten viele weitere Besucher der Weiberfastnachts-Party in der Sporthalle, kostümiert oder auch nicht, am Donnerstagabend ihren Spaß.

Ladbergen - Nix Hahn. Als Prinz im Korb durfte sich am Donnerstagabend Jürgen Suthölter fühlen. Der Mann – alias Jogi I. – ist das närrische Oberhaupt der Session 2017 in Ladbergen und wurde im Rahmen der traditionellen Weiberfastnachts-Party in der Sporthalle vorgestellt. Begleitet werden er und sein Prinzenwagen beim Umzug am Rosenmontag von den „Heidepaddlern“. Von Anne Reinker, Sigmar Teuber


51 - 75 von 4239 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.