Ladbergen
„Stoßen Sie ins Horn“

Mittwoch, 15.08.2007, 14:08 Uhr

Ladbergen . „Stoßen Sie ins Horn“ heißt die Aufforderung, der viele folgen werden. Am 8. und 9. September lockt das „4. Ladberger Bläsertreffen “ Jagdhornbläser aus verschiedenen Regionen und Nationen an. 39 Gruppen haben sich angemeldet. Sie alle werden konzertante Jagdmusik im Gepäck. Wenn dazu noch ein buntes Programm kommt, das auch für Nicht-Jäger interessant und sehenswert ist, dann steht einem erlebnisreichen Wochenende nichts mehr im Wege.

Das Bläsertreffen beginnt am Samstag, 8. September, um 14 Uhr mit dem gemeinsamen Eröffnungsblasen. Nach den anschließenden Grußworten beginnen die musikalischen Vorträge der einzelnen Bläsergruppen, bevor sie mit einem gemeinsamen Auftritt die Kaffeepause einläuten. Ab 16.30 Uhr gibt es weitere Vorträge der Gruppen. Der Tag endet mit dem gemeinsamen Abschlussblasen.

Während fast pausenlos musiziert wird, gibt es von 14 bis 18 Uhr Aktionen für Kinder. Außerdem kommt die Waldschule, in der die Kleinen Vieles lernen können über den Wald und die einheimischen Tiere.

Am Abend sind alle Ladberger und auch Gäste ab 20 Uhr eingeladen zu einem rustikalen Ausklang des Tages im Rathaus. Als „Stargast“ wird Bauer Heinrich Schulte-Brömmelkamp aus Kattenvenne erwartet. Außerdem gibt es eine musikalische Unterhaltung.

Während am Samstag 14 Gruppen auftreten, sind es am Sonntag, 9. September, 39 Gruppen, die mit Fürst-Pless-Hörnern, Parforce- oder Waldhörnern musizieren. Das Bläsertreffen beginnt dann um 10 Uhr mit einem ökumenischen Feldgottesdienst mit Jagdhornklängen im Friedenspark. Ein gemeinsames Eröffnungsblasen schließt sich an. Den ganzen Tag über treten die einzelnen Gruppen auf.

Auf die Besucher wartet außerdem ein schönes und sehenswertes Rahmenprogramm. Während sich die Kinder beim Ponyreiten, in der Waldschule oder bei anderen Aktionen vergnügen können, beginnt um 14.30 Uhr eine Schauschleppe mit Hundemeute und Jagdreitern.

Um 16.30 Uhr beginnt ein historischer Umzug des Heimatvereins durch Ladbergen.

An beiden Tagen sorgt der Overbecker Schützenverein dafür, dass die Musiker und die Besucher sich mit Kaffee und Kuchen stärken können.

Viel Unterstützung bekommt die Gemeinde bei der Planung Organisation auch durch den Hegering und die Ladberger Jagdhornbläser.

Die Schirmherrschaft für das Bläsertreffen hat Landrat Thomas Kubendorff übernommen.

Die einzelnen Gruppen kommen aus der näheren Umgebung, reisen aber auch von weit her an. Sie kommen aus Lienen und Tecklenburg, Ibbenbüren und Steinfurt, aber auch aus dem Sauerland und Mönchengladbach, aus Dortmund und dem niederländischen Almelo.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/498839?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F173%2F699477%2F699482%2F
Nachrichten-Ticker