Ladbergen
Westfälisches für die Odenwälder

Freitag, 03.08.2007, 16:08 Uhr

Ladbergen . Auch wenn man sich selten sieht – die Freundschaft bleibt bestehen. 35 Jahre ist es nun her, dass die ersten Beziehungen zwischen dem SVG Nieder-Liebersbach und der Handballabteilung des TSV Ladbergen geknüpft wurden. In einer Kur hatten sich Rainer Schmitt aus Nieder-Liebersbach und Erich Lindemann aus Ladbergen kennen gelernt, über Handball geplaudert – der Kontakt war da. Seitdem gibt es regelmäßige Treffen, meistens im Fünf-Jahres-Rhythmus.

Am kommenden Wochenende sind die Freunde aus dem Odenwald wieder einmal in Ladbergen zu Gast. Eigens dafür wurde ein Festausschuss gebildet. Bei dessen Zusammenkunft wurden noch einmal die Bilder vom letzten Treffen begutachtet, das vor fünf Jahren im Odenwald stattgefunden hatte. Erinnerungen wurden aufgefrischt und Vorschläge für die Programmgestaltung gemacht.

Die Unterbringung in den Familien und im „Timpen“ war schnell geregelt. Doch was kann den Gästen in Ladbergen geboten werden, wenn sie vom 10. bis zum 12. August kommen? Barfußpark in Lienen, Freilichtbühne in Tecklenburg? Nein, der Festausschuss hat beschlossen, dass das Programm in Ladbergen stattfinden soll. Warum also nicht im Dorf der Schützen als Handballer den Schießstand der Sporthalle nutzen? Das ist nicht zu anstrengend und stachelt den sportlichen Ehrgeiz an. Mittags soll es eine Führung durch das Heimatmuseum geben – und fertig ist das Programm.

Natürlich muss auch für das leibliche Wohl gesorgt werden. Am Freitagabend gibt es ein westfälisches Bufett, am Samstag ist ein Grillabend geplant und am Sonntag werden die Gäste nach einem Frühschoppen mit Imbiss verabschiedet.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/438753?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F173%2F699477%2F699482%2F
Nachrichten-Ticker