Ladbergen
Die Jagdhörner sind poliert

Mittwoch, 05.09.2007, 15:09 Uhr

Ladbergen . Die Hörner sind poliert und auf Hochglanz gebracht. Die Jagdbekleidung und die Trachten sind frisch aufgebügelt – und der Friedenspark ist gerüstet für einen musikalischen Genuss. Am Wochenende wird zum „4. Ladberger Bläsertreffen“ eingeladen. Ein fester Termin für alle Freunde der konzertanten Jagdmusik. Aber auch alle anderen Besucher der Veranstaltung werden ihre Freude haben, schließlich gibt es ein schönes Rahmenprogramm mit Hunden und Pferden, mit Heimatgeschichte und Waldschule.

Dass sich rund 40 Gruppen für das Treffen fest angemeldet haben, ist ein schöner Erfolg für die Veranstalter, die Gemeinde, den Hegering und die Jagdhornbläser aus Ladbergen. Damit entwickelt sich das Bläsertreffen zu einer festen Größe. Die Teilnehmer reisen an aus Köln und Freren, aus dem Sauerland und aus den Niederlanden. Zu den besten dieser „Zunft“ gehört das Jagdhornbläserkorps des Hegerings Harsewinkel. Es wird unter anderem beim ökumenischen Feldgottesdienst auftreten.

Ein besonderes Erlebnis gibt es am Samstag, 8. September, gleich zu Beginn. Wenn alle Gruppen zum gemeinsamen Eröffnungsblasen antreten, ist das ein beeindruckendes Bild und ein Hörgenuss. Nach den anschließenden Grußworten beginnen die musikalischen Vorträge der einzelnen Gruppen bis in den Abend hinein. Bis 18 Uhr gibt es zudem Aktionen für Kinder und die Waldschule ist vor Ort.

Der erste Veranstaltungstag endet mit einem rustikalen Ausklang im Rathaus. Dass es dort etwas zu lachen geben wird, ist klar, wenn Bauer Heinrich Schulte-Brömmelkamp auftritt.

Am Sonntag beginnt das Bläsertreffen um 10 Uhr mit einem ökumenischen Feldgottesdienst im Friedenspark, der gleichzeitig Ausklang der ökumenischen Gemeindewoche in Ladbergen ist.

Um 19.45 Uhr treten dann die Bläsergruppen wieder an zu ihren musikalischen Vorträgen, die gegen 17 Uhr enden mit einem gemeinsamen Abschlussblasen.

Von 11 bis 18 Uhr gibt es auch wieder ein Unterhaltungsprogramm für Kinder mit Waldschule, Ponyreiten und verschiedenen Aktionen. Sehenswert ist die Schauschleppe mit Hundemeute, die um 14.30 Uhr eingeplant ist. Um 16.30 Uhr beginnt ein historischer Umzug.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/540105?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F173%2F699477%2F699481%2F
Nachrichten-Ticker