Ladbergen
Reis und Erbsen füllen die bunten Rasseln

Donnerstag, 06.09.2007, 16:09 Uhr

Ladbergen . „Guck mal, meine Rassel .“ Stolz hält der kleine Bastelkünstler sein Musikinstrument hoch und probiert es kräftig aus – bis sich die Folie löst und Erbsen auf den Boden prasseln. Also noch einmal von vorn, schließlich soll die selbst gebaute Rassel ja auch stabil sein.

Beim Kinderbibelnachmittag im Pfarrzentrum St. Christophorus drehte sich am Mittwochnachmittag alles um die Musik. Schließlich lautet ja auch das Thema der ökumenischen Gemeindewoche „Gottes lebendige Melodien“. Pastor Rüdiger Schwulst und die Leiterin des Christophorus-Kindergartens, Brigitte Achnitz , leiteten den Nachmittag, der mit Gesang eingeleitet wurde.

Natürlich war auch das „Sorge nicht-Park“-Puppentheater mit dabei. In dem Stück begaben sich die Tiere auf eine Schatzsuche und würden fündig: Der Schatz war ein Lied, das von der Freundschaft tief im Herzen erzählt.

Gespannt verfolgten die Kinder auch die Geschichte von König David, der ja auch Liedermacher war.

Zum Abschluss wurde dann gebastelt. Aus Papprollen, Folien und buntem Papier entstanden Rasseln, gefüllt mir Reis oder Erbsen. Dass sich beim Ausprobieren ab und an eine Folie löste und der Inhalt sich auf den Boden oder den Tisch ergoss, bremste den Eifer der kleinen Bastler nicht. Geduldig begannen sie von vorn. Und schließlich, beim Abschlusslied, da hielten die Musikinstrumente, die von den Kleinen natürlich voller Stolz mit nach Hause genommen wurden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/540070?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F173%2F699477%2F699481%2F
Nachrichten-Ticker