Ladbergen
Sicherheitstraining mit Aha-Effekt

Ladbergen - Auf Einladung des CDU-Ortsverbands Ladbergen fand auf dem Gelände des Autohauses Christiäner ein Sicherheitstraining zum Thema „Toter Winkel im LKW-Spiegel“ statt. Traurige Aktualität, so die Christdemokraten in einer Mitteilung...

Donnerstag, 20.08.2009, 10:08 Uhr

Ladbergen - Auf Einladung des CDU-Ortsverbands Ladbergen fand auf dem Gelände des Autohauses Christiäner ein Sicherheitstraining zum Thema „Toter Winkel im LKW-Spiegel“ statt.

Traurige Aktualität, so die Christdemokraten in einer Mitteilung, hatte dieses Problem durch einen schweren Unfall vor einigen Wochen in Münster erhalten, bei dem ein Kind auf dem Fahrrad beim Rechtsabbiegen von einem Lastwagen erfasst und tödlich verletzt wurde.

Der ehemalige Ladberger Lehrer Hans Werner Hartmann bat die kleinen, aber auch die großen Verkehrsteilnehmer, am Steuer eines von der Firma Fehrenkötter zur Verfügung gestellten 40-Tonners Platz zu nehmen. Die vor diesem und seitlich dicht am LKW aufgestellten Fahrräder waren aus dem Cockpit kaum zu sehen.

Andere Teilnehmer liefen dann in verschiedenen Abständen um Laster, so dass der jeweils am Steuer Sitzende gut erkennen konnte, wo sich die Schwachstellen bei der Sicht nach hinten befinden. Dem CDU-Pressebericht zufolge waren viele Teilnehmer erstaunt über die sehr hohe Sitzposition im Lastwagen und über die trotz großflächiger Spiegel doch immer noch eingeschränkten Sichtmöglichkeiten eines Kraftfahrers.

„Es ist sehr wichtig, dass man einmal in die Rolle des LKW-Fahrers schlüpft, um zu erkennen, wie groß die Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer wirklich ist“ so CDU-Vorstandsmitglied Andreas Wellensiek. Nachdem Hans Werner Hartmann den interessierten Fahrrad- beziehungsweise Autofahrern die Ausstattung und Technik eines modernen Führerhauses erläutert hatte, wurden vor allem die Kinder jeweils mit dem dringenden Hinweis verabschiedet, sich aus dem seitlichen Gefahrenbereich des Lastwagens fernzuhalten und vor allem mit dem Fahrrad im Straßenverkehr künftig möglichst hinter dem Laster bleiben.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/362054?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F173%2F699448%2F699453%2F
Nachrichten-Ticker