Ladbergen
Von Garrel nach Ladbergen

Sonntag, 19.06.2011, 16:06 Uhr

Ladbergen - Besuchergruppen geben sich auf dem Betriebsgelände der Goldenen Mühle am Kanalhafen in Ladbergen inzwischen buchstäblich die Klinke in die Hand. „Das Interesse an unserem Unternehmen ist sehr groß“, sagt Ulrich Wendeln und freut sich über wissbegierige Gäste, auch wenn sie natürlich am knappen Zeitbudget des Firmeninhabers und seiner Mitarbeiter knabbern.

Am Samstag nahm Ulrich Wendeln sich besonders gerne die Zeit für eine Firmenführung: Er begrüßte mit 50 Mitgliedern des Heimatvereins aus Garrel , im Oldenburger Münsterland gelegen, sozusagen „alte Bekannte“ aus dem Kreis Cloppenburg in Niedersachsen. In Garrel hat das Unternehmen Wendeln seinen Sitz. In ihrer fast 100-jährigen Geschichte hat die Familie Wendeln in Garrel ein „Bäckereiimperium“ aufgebaut.

Marken wie Lieken, Barilla und Golden Toast gehören dazu genau wie die Goldene Mühle mit der Betriebsstätte in Ladbergen. Ulrich Wendeln lebt mit seiner Familie in Garrel und pendelt zwischen Garrel und Ladbergen. „Die Entfernung ist kein Problem“, sagt der Unternehmer, der es sich nicht nehmen ließ, die Mitglieder des Garreler Heimatvereins durch die Goldene Mühle zu führen.

Die Garreler erfuhren so aus erster Hand, dass in Ladbergen Sonnenblumenkerne und Sonnenblumenkernöl in höchster Qualität produziert werden für Großbäckereien und den Lebensmitteleinzelhandel in ganz Europa. Wie kompliziert und aufwendig der Verarbeitungsprozess ist, verfolgten die Besucher beim Aufstieg bis in die oberste Etage der Mühle gut nach.

Warum ist die Mühle denn nicht in Garrel, sondern in Ladbergen gebaut geworden? Diese Frage hatte Ulrich Wendeln schnell beantwortet: Es ist die günstige Lage Ladbergens an den Wasserwegen, über die die goldenen Kerne die Mühle erreichen, die für die Ansiedlung im Münsterland sprach.

Und auch die Nähe zu den Abnehmern ist, so Wendeln, in Ladbergen besser gegeben als in Garrel.

Beeindruckt zeigte sich die Besuchergruppe vom voll integrierten Unternehmenskonzept, das Ulrich Wendeln für die Goldene Mühle in Ladbergen entwickelt hat. Alle anfallenden Produkte, die im Verarbeitungsprozess der Sonnenblumenkerne entstehen, werden verwertet - ob als Grundstoff für die Futtermittelindustrie oder als Biomassebrennstoff. Dort entsteht derzeit in Ladbergen neben der Goldenen Mühle ein innovatives Bioenergiezentrum (Münsterland Energy), für das die weltweit erste Biomasse-Vergaseranlage entwickelt wurde, die Synthesegas produziert. „Diese Verbindung zwischen Food und Energy ist ein Leuchtturmprojekt“, ist Ulrich Wendeln überzeugt

Nach ihrem Besuch in Ladbergen können die Mitglieder des Heimatvereins Garrel dem nur zustimmen und sind stolz auf „ihren“ Unternehmer.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/231907?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F173%2F699422%2F699429%2F
Nachrichten-Ticker