Sänger besteigen das Siegertreppchen
Sänger besteigen das Siegertreppchen

Donnerstag, 13.10.2011, 21:10 Uhr

Ladbergen - Erlebnisreiche Tage verbrachten die Mitglieder des MGV Sangeslust in der Eifel . Erstes Ziel war laut Bericht der ehemalige Regierungsbunker in der nähe von Ahrweiler. Während des Kalten Krieges gebaut, sollten in dem ehemaligen Eisenbahntunnel Bundesregierung und -verwaltung Zuflucht vor einem atomaren Krieg finden.

Eine Weinmanufaktur im kleinen Städtchen Dernau wurde danach angesteuert. Nach einer Wanderung folgte eine „sehr erlesene Weinprobe“ im Keller der Manufaktur. Dort stieß der Freund und ehemalige Sangesbruder Helmut Koch zur Gruppe. Er hatte mit Dieter Brönstrup die Fahrt organisiert. In seiner Heimatstadt Adenau wurde am Abend das Quartier bezogen.

Am nächsten Morgen stand eine Stadtführung durch Adenau auf dem Programm. Helmut Koch hatte den ehemaligen ehrenamtlichen Bürgermeister Bernd Schiffahrt dafür begeistert, die Ladberger durch den Ort zu führen. Es wurde, so schreiben die Sänger, eine sehr kurzweilige Führung.

Am Nachmittag ging es zum „Ring“, der traditionsreichen Rennstrecke in der Eifel. Im Rahmen einer Führung wurden unter anderem das alte Fahrerlager und das neuen Hochhaus an der Strecke besichtigt. Viel Spaß bereitete das Besteigen des Siegertreppchens .

Am Abend gaben die Frauen den Takt an. Ines Barkmann stellte sich als Chorleiterin den mitgereisten Sängerfrauen vor und trat auch als Solistin auf. Zu Gast war Klaus Dinges, der im vergangenen Jahr beim Weinfest in Ladbergen mit seinen Liedern begeistert hatte.

Zur Verabschiedung am anderen Morgen waren Helmut Koch und Klaus Dinges erschienen. Nach einer zweistündigen Wanderung durch die Weinberge um Dernau steuerte Hartwig Jakob-Elshoff das Heidedorf an.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/32471?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F173%2F699422%2F699425%2F
Nachrichten-Ticker