TTC Ladbergen
Gute Nachwuchsarbeit trägt Früchte

Ladbergen -

Erstmals wird der TTC Ladbergen nach den Sommerferien mit vier Nachwuchsmannschaften an die Tischtennis-Platten treten. Für die Verantwortlichen ein Beleg für die gute Nachwuchsarbeit.

Samstag, 29.06.2013, 15:06 Uhr

Die Schüler- und Jugendfreizeit führte den Nachwuchs des TTC Ladbergen ins Sauerland. In der idyllisch gelegenen Jugendherberge Meschede stand das Wochenende für die 19 Teilnehmer im Alter zwischen acht und 16 Jahren sowie deren sechs Betreuer unter dem Motto „Geo-Caching im Arnsberger Wald“, teilt der Verein mit. Begonnen wurde allerdings ein Bowling Abend. Beim Geo-Caching am anderen Tag machten sich die mit GPS-Empfängern ausgerüsteten Kleingruppen auf diese moderne „Schnitzeljagd“.

Dabei begegneten dem Tischtennis-Nachwuchs seltene Tierarten wie Erdkröte und Feuersalamander. Am Abend stand die obligatorische Nachtwanderung auf dem Programm. Diese Teambildungsfahrt war nach Angaben der Organisatoren ein voller Erfolg. Nach den Sommerferien wird der TTC mit zwei Jugend- und zwei neuen Schülermannschaften in eine neue Spielzeit starten. So viele Nachwuchsmannschaften hat es seit Jahren nicht mehr gegeben, freuen sich die Verantwortlichen über diese Anerkennung ihrer Arbeit.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1748073?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F173%2F1782640%2F1820039%2F
Spielen sonntags verboten
Der Schulhof der ehemaligen Josefsschule an der Hammer Straße: Hier, ist, wie auf allen Schulhöfen städtischer Schulen, das Spielen am Sonntag verboten.
Nachrichten-Ticker