Ostermarkt wird zum Anziehungspunkt mit einem breit gefächerten Angebot
Eine rundum stimmige Premiere

Ladbergen -

Für die Besucher war der erste Ladberger Ostermarkt am Wochenende kein „alter Hase“. Denn mit der Premiere hatte die Werbegemeinschaft Neuland im Heidedorf betreten und damit einen Anziehungspunkt für Jung und Alt geschaffen.

Montag, 16.03.2015, 08:03 Uhr

Osterhasen in vielerlei Gestalt waren nur ein Hingucker beim ersten Ladberger Ostermarkt. Blumen und viele weitere Dekorationsartikel wurden von 15 Ausstellern im Heidedorf präsentiert. Den musikalischen Abschluss am Samstagabend gestaltete das Jazz-Duo Norbert Fimpel und Daniel Roth (Bild rechts).
Osterhasen in vielerlei Gestalt waren nur ein Hingucker beim ersten Ladberger Ostermarkt. Blumen und viele weitere Dekorationsartikel wurden von 15 Ausstellern im Heidedorf präsentiert. Den musikalischen Abschluss am Samstagabend gestaltete das Jazz-Duo Norbert Fimpel und Daniel Roth (Bild rechts). Foto: Anne Reinker

Auch wenn die kühlen Temperaturen den Bummel durch die „gute Stube“ des Dorfplatzes nicht gerade schöner werden ließ: Das Flair des Frühlings, das die 15 Aussteller mit ihrem Angebot verbreiteten, machte das wieder wett. Mit dem Auftritt des Jazz-Duos Norbert Fimpel und Daniel Roth hatten die Organisatoren zudem noch ein ganz besonderes „Ei“ in das Nest des Ostermarkts gelegt.

Frühlingshafte Dekorationen für Haus und Garten, florale Gestecke, Hasen aus Holz und Strick wie auch Leckereien für das leibliche Wohl mit Eierlikör und frischen Waffeln machten aus der Premiere eine rundum stimmige Premiere. „Wir sind gut aufgestellt“, meinte Jutta Decker, Vorstandsmitglied der Werbegemeinschaft . „Das ist eine schöne Runde.“

Sie sei optimistisch, was die Zukunft des Ostermarkts angeht. „Er wird sich durchsetzen.“ Sie präsentierte sich mit Osterbier und Eierlikör bei Buddemeiers, wo auch eine Cafeteria zum Schmausen einlud. Der Reinerlös des Kaffee- und Kuchenverkaufs wird der DKMS zugute kommen. Neben den kommerziellen Anbietern auf dem Markt hatten sich mehrere örtliche Vereinigungen angestrengt und warteten mit Snacks und Handwerklichem auf. Für die kleinen Besucher war ein kleines Unterhaltungsprogramm arrangiert worden.

Auf die Jahreszeit stellte sich die Marketinginitiative „Nu män tou“ ein. Sie bot neben den regionalen Struwen noch Osterkuchen und Eiergerichte vom Grill. Dort schmorte auch im „Dutch Oven“, einem gusseisernen Grill über glühenden Kohlen, ein „pulled pork“, das als Königsdisziplin des nordamerikanischen Barbecues gilt. Auch der Dorfladen war geöffnet und offerierte Österliches.

Was wäre ein Ostermarkt ohne Hasen? Die brachte Reinhard Busiek mit. Der Kaninchenzüchter hatte einige besonders schöne Exemplare dabei, die sich gerne von den kleinen Besuchern streicheln ließen.

Die Atmosphäre eines kleinen Jazz-Clubs hielt am Abend Einzug bei Buddemeiers. Mit Songs wie „Imagine“ von John Lennon oder „You`ve Got a Friend“ von James Taylor zogen Norbert Fimpel (Saxofon und Mundharmonika) und Daniel Roth (Piano) einen großen Bogen vom Pop bis zur Ballade. Spontane und freie Interpretationen, die vor allem von ihrer musikalischen Arbeit auf Mallorca geprägt waren, machten aus jedem Lied ein besonderes Highlight. Stücke von Joe Cocker wie auch Songs aus der eigenen Feder durften bei dem Konzert natürlich nicht fehlen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3136152?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F173%2F4849465%2F4849475%2F
Nachrichten-Ticker