Auffahrunfall auf der Autobahn
Fahrzeugführer leicht verletzt

Ladbergen -

Vier demolierte Fahrzeuge und einige leicht verletzte Personen sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles, der sich am Freitag gegen 16.26 Uhr auf der Autobahn 1 in Fahrtrichtung Bremen in Höhe Ladbergen ereignete.

Sonntag, 14.05.2017, 23:05 Uhr

 
  Foto: dpa

Wie die Polizei mitteilt, befuhren ein 18-Jähriger aus Bad Bramstedt, eine 59-Jährige aus Osnabrück, ein 28-Jähriger aus Warendorf und ein 25-Jähriger aus dem Kreis Unna mit ihren Pkw die Autobahn in der genannten Reihenfolge. Alle benutzten den linken Fahrstreifen.

Als die Wagen verkehrsbedingt ihre Geschwindigkeit verringern und abbremsen mussten, bemerkte dies der 25-jährige zu spät. Er fuhr auf das Heck des Fahrzeugs des 28-Jährigen auf. Durch den Aufprall wurde dessen Auto auf das Heck des Pkw der 59-Jährigen geschoben und kollidierte anschließend mit der Mittelschutzplanke.

Das Fahrzeug der 59-Jährigen wurde durch den Zusammenstoß auf das Heck des Fahrzeugs des 18-Jährigen geschoben. Im Wagen des 25-Jährigen befand sich eine Beifahrerin im Alter von 50 Jahren, im Fahrzeug des 18-Jährigen saßen zwei Frauen im Alter von 53 und 16 Jahren.

Bei dem Verkehrsunfall wurden alle Fahrzeugführer sowie die 16-jährige Beifahrerin im Auto des 18-Jährigen leicht verletzt. Die Verletzten wurden in Krankenhäuser gebracht. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 32 000 Euro.

Für die Dauer der Unfallaufnahme, Versorgung der Verletzten, Bergung der Fahrzeuge und Reinigung der Fahrbahn blieben die beiden Fahrtsreifen der Augbahn in Richtung Bremen gesperrt, der Verkehr wurde über den Standstreifen an der Unfallstelle vorbei geführt. In der Spitze kam es zu einem Rückstau von etwa zehn Kilometern, so die Polizei.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4834618?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F173%2F
Nachrichten-Ticker