Trecker Treck
Wo starke Schlepper kräftig ziehen

Ladbergen -

Einmal im Jahr ist es so weit: dann treffen sich alle Fans und Freunde der großen und kleineren Landmaschinen zum traditionellen Trecker Treck in Ladbergen. Am Samstag startete die vierte Auflage des Cups.

Sonntag, 10.09.2017, 23:09 Uhr

Starke Maschinen, motivierte Kämpfer: Beim vierten Trecker Treck im Heidedorf zeigten die Beteiligten ihr Können beim Schleppen schwerer Gewichte.
Starke Maschinen, motivierte Kämpfer: Beim vierten Trecker Treck im Heidedorf zeigten die Beteiligten ihr Können beim Schleppen schwerer Gewichte. Foto: Luca Pals

Einmal im Jahr ist es so weit: dann treffen sich alle Fans und Freunde der großen und kleineren Landmaschinen zum traditionellen Trecker Treck in Ladbergen. Am Samstag startete die vierte Auflage des Cups. Austragungsort war der Hof Bücker-Kohnhorst. Trotz schlechter Wetterbedingungen startete das Rennen um den leistungsstärksten Schlepper pünktlich um 11 Uhr – auch, weil die Organisatoren der Landjugend Ladbergen die zu befahrende Strecke abgedeckt hatten und so dem Regen trotzten.

Motivation den Wettbewerb auszutragen, war reichlich da: Noch nie meldeten sich mehr Fahrer an. 97 gingen an den Start. Interesse hatten so viele, dass die Organisatoren den Anmeldungen einen Riegel vorschieben mussten. Dabei waren Fahrer aus Ladbergen, Saerbeck und einigen weiteren Nachbarorten sowie die Oldtimer-Freunde aus dem Heidedorf und drei Landmaschinenanbieter. Außerdem kam der neue Bremswagen von „de Stille Wille“ erstmals zum Einsatz. Dieser kann alle Klassen bis 12,5 Tonnen Gesamtgewicht ziehen.

Im Wettbewerb selber ziehen die Landmaschinen in ihren jeweiligen Klassen Gewichte auf einer Strecke von Start in Richtung Ziel. Einige wenige überquerten die Ziellinie und zogen damit mehr als 100 Meter. Im Verlauf des Wettbewerbs werden die Gewichte schwerer und damit lichtete sich auch das Teilnehmerfeld.

Neben dem Rennen bot die Landjugend den Besuchern, deren Andrang im Verlauf des Tages immer größer wurde, einen Imbisswagen, Kaffee und Kuchen. Zwei Getränkestände bedienten die Gäste rund um die Uhr. Für die Kleinen wurde Kinderschminken von den jungen Erwachsenen angeboten.

In der Gewichtsklasse 2,5 bis 3,5 Tonnen gewann Lukas Behring aus Saerbeck. In der Klasse 3,5 bis 4,5 Tonnen dominierte Jana Schönherr und in der Klasse darüber gewann Hubert Holtkamp. Axel Göcke gewann das Rennen der Klasse von 5,5 bis 6,5 und Friedrich Maneke die Zuglast bis 7,5 Tonnen. In der Klasse 7,5 bis 9 Tonnen räumte ebenfalls Axel Göcke den ersten Platz ab, und die Landmaschinen von Greving holten sich den obersten Platz in der Gewichtsklasse von neun bis zwölf Tonnen. Alle Sieger wurden mit Pokalen und alle zweiten und dritten Plätze mit Medaillen vom B&B Markt aus Ladbergen gekürt.

2019 wird es voraussichtlich eine Neuauflage geben, so die Organisatoren.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5139370?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F173%2F
Nachrichten-Ticker