Ted McKoy auf der Kulturbühne
„Zauberhafte“ Unterhaltung mit Humor

Ladbergen -

Kaum zu glauben, aber wahr: Kaum macht sich der Winter vom Acker, da denken die Verantwortlichen der Kulturbühne schon an die Sommerpause. Bevor die anbricht, schreibt Ingo Kielmann von „Nu män tou!“ in einer Mitteilung, soll das interessierte Publikum allerdings mit „purem Spaß und einer Prise trockenem schottischen Humor“ verwöhnt werden.

Mittwoch, 14.03.2018, 08:03 Uhr

Der „schottische Scherzkeks“ Ted McKoy ist am 12. April auf der Kulturbühne zu Gast.
Der „schottische Scherzkeks“ Ted McKoy ist am 12. April auf der Kulturbühne zu Gast. Foto: Privat

Kaum zu glauben, aber wahr: Kaum macht sich der Winter vom Acker, da denken die Verantwortlichen der Kulturbühne schon an die Sommerpause. Bevor die anbricht, schreibt Ingo Kielmann von „Nu män tou!“ in einer Mitteilung, soll das interessierte Publikum allerdings mit „purem Spaß und einer Prise trockenem schottischen Humor“ verwöhnt werden: Der Zauberer Ted McKoy ist am Donnerstag, 12. April, ab 20 Uhr bei Buddemeier zu Gast. Ein „Liebling der Kinder und aller Erwachsenen, die immer noch das Kind in sich haben“, so die Organisatoren.

Mit seinem niederländisch gefärbten Deutsch schafft der gebürtige Schotte eine Mischung aus Zauberei und Unterhaltung. Dabei sind die Gäste nicht nur Zuschauer, sie dürfen bei Ted McKoy auch selbst den Zauberstab schwingen oder den passenden Zauberspruch aussuchen.

Ted McKoy hat auf nationalen und internationalen Wettbewerben für Straßenkünstler Preise gewonnen. Der schottische Scherzkeks gehört zu den erfolgreichsten seiner Branche.

Wie Ingo Kielmann berichtet, gibt es noch Restkarten im Vorverkauf. Sie sind für 13 Euro in der Tourist-Information, Alte Schulstraße 1, und bei PBS-Stapel, Dorfstraße 16, erhältlich. An der Abendkasse wird ein Eintritt von 15 Euro erhoben. Einlass ist ab 19 Uhr.

Mit der Veranstaltung verabschiedet sich die Kulturbühne in die Sommerpause. Am 13. September öffnet sich der Vorhang wieder mit Özgür Cebe und seinem Programm „Born in the BRD“.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5588890?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F173%2F
«Colonia Dignidad»-Sektenarzt muss nicht ins Gefängnis
Ein Foto aus den Jahr 2000 zeigt den früheren Arzt der Sekte «Colonia Dignidad», Hartmut Hopp.
Nachrichten-Ticker