Sternsinger setzen sich für Kinder in Peru ein
Segen bringen, Segen sein

LAdbergen -

Die Sternsinger machen sich in Ladbergen am Freitag, 4. Januar, auf den Weg. Treffpunkt ist um 9 Uhr das evangelische Gemeindehaus am Lenhartz­weg. Auch wer noch nicht angemeldet ist, kann gerne mitmachen. „Es sind noch Umhänge und Kronen in verschiedenen Größen da“, wirbt Fritz Lubahn, der die Aktion seit Jahren organisiert, für eine rege Beteiligung.

Dienstag, 01.01.2019, 16:12 Uhr
In königliche Gewänder gehüllt ziehen die Ladberger Sternsinger am Freitag und am Samstag los und sammeln für bedürftige Altersgenossen in Peru.
In königliche Gewänder gehüllt ziehen die Ladberger Sternsinger am Freitag und am Samstag los und sammeln für bedürftige Altersgenossen in Peru. Foto: Ladbergen

Nach dem Ankleiden mit den königlichen Gewändern beginnt um 9.30 Uhr ein kurzer Aussendungsgottesdienst mit Pfarrerin Dörthe Phillipps und Pater Hans-Michael Hürter im Seniorenheim Haus Widum. Von dort ziehen die Sternsinger in die Außenbezirke, die bevorzugt an diesem Tag besucht werde. Für ein gutes Mittagessen sorgt wieder ein erprobtes Team im evangelischen Gemeindehaus. Am Samstag, 5. Januar, ziehen die Kinder erneut los, dann in den Ortskern und die Wohnsiedlungen des Heidedorfes.

Die Kinder bringen den Segen Gottes zu den Menschen und auch den Gedanken einer gelebten Solidarität mit den Menschen des Südens, heißt es in einer Pressemitteilung der beiden Kirchengemeinden. An beiden Tagen sammeln die Kinder bis zum Einbruch der Dunkelheit.

Ein Gottesdienst mit allen Sternsingern am Sonntag, 6. Januar, um 10 Uhr in der evangelischen Kirche beendet die Aktion.

Zum Thema

Anmeldungen nimmt das katholische Pfarrbüro (' 0 54 85/ 83 48 16) entgegen. Dort erhalten Interessierte auch weitere Informationen zur Organisation und zum Ablauf der Sternsingeraktion in Ladbergen.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6291709?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F173%2F
Nachrichten-Ticker