Grünen-Abgeordnete Katharina Dröge bei „Café Europa“
Auf Heimatbesuch

Ladbergen -

Katharina Dröge, die laut einer Mitteilung politisch erfolgreichste „Tochter Ladbergens“, kommt auf Einladung des Grünen-Ortsverbandes zu Besuch in ihre alte Heimat zu einem „Café Europa“, um mit den Ladbergern über Europa, die EU, den Brexit und über die Bedeutung der anstehenden Europawahl zu diskutieren.

Dienstag, 09.04.2019, 21:00 Uhr aktualisiert: 10.04.2019, 18:49 Uhr
Ist seit 2013 Bundestagsabgeordnete für Bündnis 90/Die Grünen: Katharina Dröge. Seit mehr als einem Jahr ist sie Sprecherin für Wettbewerbspolitik sowie für Handelspolitik.
Ist seit 2013 Bundestagsabgeordnete für Bündnis 90/Die Grünen: Katharina Dröge. Seit mehr als einem Jahr ist sie Sprecherin für Wettbewerbspolitik sowie für Handelspolitik. Foto: Bündnis 90/Die Grünen

Aber auch zu anderen Themen beantworte Dröge gerne Fragen, heißt in der Mitteilung weiter. So zum Beispiel über den deutschen Bundestag und ihre Arbeit dort, über die gescheiterten Koalitionsverhandlungen zwischen den Grünen, der FDP und der CDU/CSU, an denen sie als wirtschaftspolitische Sprecherin ihrer Partei teilgenommen habe.

Katharina Dröge ist seit September 2013 Mitglied des Deutschen Bundestages für Bündnis 90/ Die Grünen . Seit Januar 2018 ist sie Parlamentarische Geschäftsführerin und Mitglied im Fraktionsvorstand der Grünen Bundestagsfraktion. Im Januar 2018 wurde sie von ihrer Fraktion zur Sprecherin für Wettbewerbspolitik und zur Sprecherin für Handelspolitik gewählt.

Geboren wurde sie 1984 in Münster und wuchs dann in Ladbergen auf. Dort lebte sie bis zu ihrem Abitur im Sommer 2004 mit ihren Eltern und ihrem Bruder. Manfred und Irmlind Dröge, die Eltern, waren über viele Jahre die prägenden Personen der Ladberger Grünen, als Fraktionssprecher, Sprecherin der Partei und auch als Bürgermeisterkandidat. Danach zog es Katharina Dröge für das Studium der Volkswirtschaftslehre nach Köln, das sie im Herbst 2010 abschloss. Bis zu ihrem Einzug in den Bundestag arbeitete sie nach eigenen Angaben als Referentin im NRW-Umweltministerium für Umweltminister Johannes Remmel. Sie ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann in Köln.

Schon im Jahr 2000 ist Katharina der Partei Bündnis 90/Die Grünen beigetreten. Zuvor hatte sie sich in der lokalen Grüne-Jugend-Gruppe engagiert. Nach Ihrer Entscheidung für die Grünen gefragt, antwortet sie: „Ich habe mich bei den Grünen engagiert, weil ich davon überzeugt war – und bin – dass es keine andere Partei in Deutschland gibt, die die Themen Umwelt- und Klimaschutz mit der notwendigen Konsequenz, Beharrlichkeit, Weitsicht und Innovation verfolgt. Zudem sind die Grünen für mich das richtige Gesamtpaket.“ Für sie seien Themen wie der konsequente Schutz der Menschenrechte weltweit, die Stärkung von Bürgerrechten, die kritische Bewertung von Kriegseinsätzen und der Kampf für soziale Gerechtigkeit notwendige Bedingungen, um eine Partei wählen zu können. „Die Grünen haben mich hier überzeugt und tun das noch heute“, wird Katharina Dröge abschließend in der Mitteilung zitiert.

Zum Thema

26. April, 15 bis 17 Uhr, „Schultenhof“ am Telgter Damm 1

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6531556?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F173%2F
309 000 Euro in Rückenlehnen von Pkw versteckt
In den präparierten Rückenlehnen eines Pkw hat am Sonntag ein 45-Jähriger 309 000 Euro nach Deutschland einzuschmuggeln versucht.
Nachrichten-Ticker