Woche zur Kindertagespflege
Schmetterlinge erobern das Dorf

Ladbergen -

Mit Schmetterlingen, die an vielen Stellen im Dorf zu sehen sind, machen die Tagesmütter in Ladbergen auf die bundesweite Woche zur Kindertagespflege aufmerksam.

Montag, 13.05.2019, 06:25 Uhr aktualisiert: 13.05.2019, 06:30 Uhr
Sie lassen Schmetterlinge „fliegen“: Anne Lindemann, Saskia Schröerlücke und Nora Lohmann (von links) werben stellvertretend für die Ladberger Tagesmütter für ihr Betreuungsangebot.
Sie lassen Schmetterlinge „fliegen“: Anne Lindemann, Saskia Schröerlücke und Nora Lohmann (von links) werben stellvertretend für die Ladberger Tagesmütter für ihr Betreuungsangebot. Foto: Mareike Stratmann

Sie haben in den vergangenen Wochen eine ganze Menge gemalt, gebastelt und geklebt. Und am Ende sind viele bunte Schmetterlinge entstanden, die nun Ladbergen erobern sollen. Oder besser gesagt: Familien, für die Kinderbetreuung ein Thema ist.

Die Schmetterlinge sind unser kleiner Beitrag, mit dem wir an der deutschlandweiten Aktionswoche zur Kindertagespflege teilnehmen“, sagen Anne Lindemann , Nora Lohmann und Saskia Schröerlücke. Die drei stehen Pate für die elf Tagesmütter in Ladbergen, die sich fast ausnahmslos an der Aktion beteiligen.

Danke sagen für das Vertrauen, das die Eltern den Tagesmütter bereits entgegen bringen. Dafür werben, welchen Beitrag Kindertagespflege für die frühkindliche Bildung, Erziehung und Betreuung leistet. Mit diesem Ziel wurden die unterschiedlichen, aber allesamt liebevoll gestalteten Schmetterlinge an Familien und die Interessentinnen beim Mütterfrühstück verteilt. Außerdem weisen Plakate im Ort auf die Bedeutung des frühkindlichen Betreuungsangebots für Kinder bis zum dritten Lebensjahr hin.

Nora Lohmann, Mutter und gleichzeitig Tagesmutter, beschreibt die Entscheidung pro Kindertagespflege mit folgenden Argumenten: „Für uns waren der kleine familiäre Rahmen der liebevollen und individuellen Betreuung sowie die flexiblen Zeiten ausschlaggebend.“ Soll heißen: Stundenkontingente können mit vier Wochen Vorlauf geändert werden.

Und bei Kapazitäten kann das Angebot auch unterjährig gebucht werden. Genau darauf haben die Tagesmütter mit der bundesweiten Aktionswoche aufmerksam gemacht.

In Ladbergen werden laut dem Ibbenbürener Sozialdienst katholischer Frauen aktuell 55 Kinder von elf Tagesmüttern betreut. Ab Sommer werden es 60 sein. Anne Lindemann kann sich aber auch noch gut daran erinnern, wie das Interesse an Plätzen 2009/10 „rapide zugenommen hat. Das war zwischenzeitlich ein unglaublicher Run.“

Mittlerweile, da auch die meisten Kindergärten U2 -Betreuung anböten, sei es etwas ruhiger geworden. Nichtsdestotrotz oder gerade deshalb wollen die Tagesmütter auf ihr Angebot aufmerksam machen.

Zum Thema

Weitere Informationen: www.ladbergen.de – Familie & Bildung – Tageseinrichtungen für Kinder

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6606596?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F173%2F
Nachrichten-Ticker