Jörg Knör kommt am 15. Juni
König der Parodie feiert die Kulturbühne und sich selbst

Ladbergen -

Seit zehn Jahren bringen die Ehrenamtlichen um Hartwig Pruin und Ingo Kielmann im Heidedorf Kultur auf die Bühne – die Kulturbühne eben, die sich im Laufe der Jahre zu einer etablierten Einrichtung entwickelt hat. Ergo „beschenken“ die Verantwortlichen mit dem Auftritt von Comedian und Stimmenimitator Jörg Knör am Samstag, 15. Juni, um 20 Uhr in der Sporthalle auf dem Rott eben nicht nur ihre vielen treuen Besucher, sondern sie sich ein Stück weit auch selbst. Pruins und Kielmanns Vorfreude jedenfalls ist groß.

Montag, 03.06.2019, 20:54 Uhr aktualisiert: 03.06.2019, 21:00 Uhr
Er feiert in diesem Jahr 60. Geburtstag, 40 Jahre Showkarriere – und am 15. Juni zehn Jahre Kulturbühne: Jörg Knör.
Er feiert in diesem Jahr 60. Geburtstag, 40 Jahre Showkarriere – und am 15. Juni zehn Jahre Kulturbühne: Jörg Knör. Foto: Livestyle Entertainment

Und auch Jörg Knör hat allen Grund zum Feiern. Den „zehn Jahren Kulturbühne“ fügt der Entertainer seine persönliche „Jahr-100-Show“ hinzu. Der Bambi-Preisträger feiert 2019 nämlich nicht nur seinen 60. Geburtstag, sondern auch 40 Jahre Showkarriere. Dazu liefert er ein spezielles Jubiläums-Programm.

Andere schreiben ihre Biografie – Jörg Knör spielt sie einfach live. Er präsentiert die Highlights aus vier Jahrzehnten Künstlerleben und das Beste aus 16 Soloprogrammen. Dabei erzählt er auch seine lustigsten Promi- Erlebnisse, die er alle wirklich so erlebt hat: Wie er Peter Alexander im kaputten Mercedes zum Auftritt chauffierte, von Udo Jürgens einen Kuss auf den Mund bekam, wie er Helmut Schmidt im Flieger auf die Spucktüte malte, Willy Brandt in den Sessel zurückwarf, mit Außenminister Genscher Cancan tanzte oder wie er gar den Weltstar Liza Minnelli im Essener Stadtwald zum Weinen brachte – Knör macht’s noch mal vor.

Die Knör-Historie ist laut Veranstalter der Stoff für sein eigenes Programm: Die Nachhilfe von Loriot und das Politiker-Stimmtraining in der Schultoilette, genauso wie die ersten Auftritte mit Rudi Carrell und Harald Juhnke. Jörg Knör verrät, warum er mit Michael Jackson im Hotelatrium eingeschlossen wurde und wie er Udo Lindenberg die Sonnenbrille „klaute“.

Aber auch das Private bekommt seinen Platz. In dritter Ehe in Hamburg glücklich angekommen, kann Jörg Knör jetzt mit Augenzwinkern auf die Dramen seines Lebens zurückblicken. Mancher Katastrophe hat er auch eine Strophe gewidmet – musikalisch.

In jedem Fall sei die Jahr-100-Show eine Vermischung unzähliger „Weißt Du noch!?-Momente“, finden die Verantwortlichen der Kulturbühne. Demnach macht Jörg Knör aus seinem Weg vom Klassenkasper zum Unterhaltungs-Profi einen spannenden Zwei-Stunden-Ausflug.

Und: Für die Feier mit dem König der Parodie gibt‘s noch Karten. Sie sind im Vorverkauf für 22 Euro in der Tourist-Info, Alte Schulstraße 1, ✆ 0 54 85/ 36 35 und bei PBS-Stapel, Dorfstraße 16, erhältlich. An der Abendkasse wird ein Eintritt von 25 Euro erhoben. Einlass ist ab 19 Uhr.

Worauf Knör und Kulturbühne Wert legen: Der Dresscode ist leger. Das schönste Geschenk: warmer Applaus.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6664300?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F173%2F
ZiBoMo: Narren feiern in Wolbeck - die ersten Bilder
Fotostrecke vom Karnevalsumzug: ZiBoMo: Narren feiern in Wolbeck - die ersten Bilder
Nachrichten-Ticker