Jugendliche für Kommunalpolitik begeistern
„LA Heros“ schreiten zur Tat

Ladbergen -

Das Projekt heißt Provinzhelden und soll Jugendliche für Kommunalpolitik und die aktive Teilnahme am Gemeindeleben begeistern. Aus Ladbergen sind fünf Jugendliche bei dieser kreisweiten Initiative dabei. Die „LA Heros“, so nennen sie sich, wollen jetzt zur Tat schreiten.

Samstag, 15.06.2019, 06:31 Uhr aktualisiert: 15.06.2019, 06:40 Uhr
Werden in Ladbergen aktiv (von links): Fatima, Iris Echterhoff (Jugendamt), Alice, Nanuka, Henri Eggert (Gemeinde), Ali, Regina Storck (JZ), Pui und Heike Peters (Gemeinde).
Werden in Ladbergen aktiv (von links): Fatima, Iris Echterhoff (Jugendamt), Alice, Nanuka, Henri Eggert (Gemeinde), Ali, Regina Storck (JZ), Pui und Heike Peters (Gemeinde). Foto: privat

Pui, Odna, Fatima, Ali und Nanuka sind fünf Provinzhelden aus Ladbergen. Seit gut acht Monaten nehmen die Jugendlichen zusammen mit 50 anderen Jugendlichen aus 18 Gemeinden im Kreis Steinfurt an dem kreisweiten Projekt Provinzhelden teil. Ziel ist es laut Pressemitteilung, Jugendliche für Kommunalpolitik zu begeistern und sie zu befähigen, aktiv ihr Gemeindeleben mitzugestalten.

Das Kreisjugendamt führt seit November verschiedene Trainings- und Qualifizierungsseminare durch, um die Teilnehmer für diese Aufgaben fit zu machen. Jetzt ist es soweit. Die Ladberger Provinzhelden, die sich „LA Heros“ nennen, möchten mit ihrer aktiven Arbeit in der Gemeinde anfangen.

Also haben sich die fünf jungen Leute erstmal ins Rathaus eingeladen, um sich den Mitarbeitenden der Verwaltung und der Politik vorzustellen. An dem Gespräch nahmen neben dem Stellvertreter des Bürgermeisters, Henri Eggert , auch Heike Peters (Leiterin Ordnungsamt), Regina Storck (Leiterin des Jugendzentrums) und Iris Echterhoff (Kreisjugendamt) teil.

Heike Peters und Henri Eggert tauschten sich über viele Themen mit den „LA Heros“ aus. Schnell merkte man, dass man bei vielen Fragen rund um das Thema Jugend in Ladbergen einer Meinung war, heißt es im Bericht über das Projekt.

„Wir möchten den Jugendlichen aus Ladbergen eine Stimme verleihen und sie sichtbar machen“, sagte Nanuka im Gespräch mit Henri Eggert. „Es ist uns wichtig, dass uns die Jugendlichen aus Ladbergen so schnell wie möglich kennenlernen und uns als Ansprechpersonen wahrnehmen. Wir hören uns gerne die Wünsche und Ideen an. Wir möchten so viele Einblicke wie möglich von ganz unterschiedlichen Jugendlichen aus Ladbergen sammeln.“ Denn nur so können die „LA Heros“ die Stimme aller Jugendlichen sein und sich mit Politik und Verwaltung austauschen.

Was für Angebote gibt es in Ladbergen für Jugendliche? Was macht das Leben in Ladbergen für junge Leute attraktiv oder auch eben unattraktiv? Um diese Fragen bald beantworten zu können, werden die „LA Heros“ zu einem Grillfest einladen. Sie hoffen auf möglichst viele junge Menschen und Erwachsene als Gäste, die diese Gelegenheit zum Austausch nutzen wollen.

„Die Möglichkeit, sich aktiv mit Kommunalpolitikern auszutauschen und Wünsche und Ideen von und für junge Menschen ins Rathaus zu tragen, ist einmalig“, meinte Regina Storck. Es sei schön zu sehen, wie die jungen Leute an ihren Aufgaben wachsen und Verantwortung für sich und ihre Altersgruppe übernehmen würden.

Wer zwischen 16 und 22 Jahren alt ist und Lust hat, sich dem Projekt Provinzhelden anzuschließen, ist dazu eingeladen. In diesem Jahr werden noch zwei Qualifizierungsseminare stattfinden, sodass ein Quereinstieg möglich ist.

Zum Thema

Anmeldungen und Fragen zum Projekt Provinzhelden an Iris Echterhoff (E-Mail Provinzhelden@kreis-steinfurt.de, ' 0 25 51/69-32 91).

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6690223?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F173%2F
Segelflugzeug verunglückt bei Notlandung in den Borkenbergen
Beide Insassen ins Krankenhaus eingeliefert: Segelflugzeug verunglückt bei Notlandung in den Borkenbergen
Nachrichten-Ticker