Westeraner feiern am Wochenende Schützenfest
Wer beerbt Andreas Kuck?

Ladbergen -

Am dritten Wochenende im Juli wird in Wester Schützenfest gefeiert. Das war schon so, als Neil Armstrong 1969 als erster Mensch den Mond betrat – und das ist, da sich dieses Ereignis am Sonntag zum 50. Mal jährt, noch immer so. Am kommenden Wochenende, 20. und 21. Juli, lädt der Schützenverein Wester zur großen Sause auf den Festplatz an der Freiluftsportanlage Zur Königsbrücke.

Montag, 15.07.2019, 20:55 Uhr aktualisiert: 15.07.2019, 21:01 Uhr
Der Hofstaat von Andreas und Heidi Kuck wird am Wochenende abgelöst. Von wem, entscheidet sich beim Königsschießen am Samstag. Am Sonntag lockt der Tauzieh-Wettbewerb hoffentlich viele Aktive und Zuschauer zur Freiluftsportanlage.
Der Hofstaat von Andreas und Heidi Kuck wird am Wochenende abgelöst. Von wem, entscheidet sich beim Königsschießen am Samstag. Am Sonntag lockt der Tauzieh-Wettbewerb hoffentlich viele Aktive und Zuschauer zur Freiluftsportanlage. Foto: Luca Pals

Der Startschuss fällt am Mittwoch, 17. Juli, um 19 Uhr mit dem Hissen der Fahnen auf dem Hof Barkmann am Feldweg. Am Donnerstagabend, 18. Juli, pflegen die Schützenbrüder und -schwestern ihr Denkmal, ehe es am Freitag, 19. Juli, am Festplatz losgeht. Ab 14 Uhr wird der Bogen gebunden und das Zelt geschmückt.

Das Schützenfest startet am Samstag, 20. Juli, um 14 Uhr mit der Kranzniederlegung am Ehrenmal. Anschließend wird es spannend: Wer beerbt Andreas Kuck und sichert sich beim Königsschießen ab 16 Uhr die Regentschaft über das Westeraner Schützenvolk? Der Vorstand hofft laut Pressemitteilung auf eine rege Beteiligung, so dass die neue Majestät gegen 19 Uhr proklamiert werden kann. Der sich ab 20 Uhr anschließende Festball mit DJ Martin, der auch am Sonntag, 21. Juli, ab 19 Uhr auflegt, ist öffentlich und kostenlos.

Der zweite Schützenfesttag beginnt um 14.30 Uhr mit dem Ausholen der Königin. Zurück auf dem Festplatz lockt die Cafeteria mit selbst gebackenen Torten, die Jüngsten dürfen sich über Spaß und Spiel bei der Kinderbelustigung freuen und das Reckenfelder Blasorchester sorgt für die entsprechende musikalische Unterhaltung, ehe ab 17 Uhr der Tauzieh-Wettbewerb stattfindet.

Noch können sich Mannschaften à sechs Personen für die anstrengende wie lustige Gaudi anmelden. Wie der Vorstand mitteilt, steht die Austragung des Kräftemessens noch auf der Kippe, weil es an ausreichend Teilnehmern fehlt. „Dies wäre sehr schade, zumal es auch für die Kleinen immer ein großer Spaß war, während der Pausen ans Seil zu dürfen“, schreiben die Schützen und sichern zu, dass für ausreichend Verpflegung vor, während und nach dem etwa einstündigen Wettbewerb gesorgt sei. Zudem würden die Gewinner mit tollen Preisen belohnt.

Zum Thema

Sechser-Teams, die sich beim Tauziehen noch anmelden wollen, finden weitere Informationen unter www.schuetzenvereinladbergen-wester.de. Pro Team wird eine Startgebühr von 15 Euro erhoben.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6781573?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F173%2F
Gestank im Hamburger Tunnel: Sollten die Fahrradständer entfernt werden?
Pro & Contra: Gestank im Hamburger Tunnel: Sollten die Fahrradständer entfernt werden?
Nachrichten-Ticker