Moorland-Festival: Camper sind begeistert
Einfach raus aus dem Alltag

Ladbergen -

Samstagnachmittag, 15 Uhr. Die Sonne scheint mit voller Pracht. Gut, wenn man einen Platz im Schatten hat. Besser noch, wer vorgesorgt hat. Wer öfter auf Festivals unterwegs ist, weiß es geht: Heinz-Jürgen aus Münster hat eine große Abdeckung. Seine Frau verrät: „Wir besuchen etwa zehn Festivals im Jahr“, sagt sie und zählt auf: „Krach am Bach in Bielen ist schön, in Nordenham sind wir auch öfter...“ Spätestens seit dem vergangenen Wochenende zählt wohl auch Ladbergen zur Festival-Liste.

Montag, 02.09.2019, 10:00 Uhr
In gemeinsamer Runde machten es sich die Camper bequem.
In gemeinsamer Runde machten es sich die Camper bequem. Foto: Luca Pals

Samstagnachmittag, 15 Uhr. Die Sonne scheint mit voller Pracht. Gut, wenn man einen Platz im Schatten hat. Besser noch, wer vorgesorgt hat. Wer öfter auf Festivals unterwegs ist, weiß es geht: Heinz-Jürgen aus Münster hat eine große Abdeckung. Seine Frau verrät: „Wir besuchen etwa zehn Festivals im Jahr“, sagt sie und zählt auf: „ Krach am Bach in Bielen ist schön, in Nordenham sind wir auch öfter...“

Spätestens seit dem vergangenen Wochenende zählt wohl auch Ladbergen zur Festival-Liste. Der Slogan „Moorlandfestival“ steht sowieso schon auf ihrem Klapptisch – hier sind alle Festivals aufgeschrieben. Auf ihm verteilt: „Alles was man braucht“, meint Heinz-Jürgen und schaut von der Milch über Toast zum Campingkocher. Er lehnt in seinem Campingstuhl, hinter ihm kann man in den offenen Bulli blicken – die Übernachtungsmöglichkeit an diesem Wochenende: „Sowas hat einfach Charme.“ Sie finden Lob: „Ein astreines Gelände – wirklich wunderschön“, meint sie, er nickt und verweist auf die sanitären Anlagen: „Das ich hier 50 Meter weiter einfach warm duschen kann – wunderbar. Sowas gibt es nicht überall.“ und „Was die hier aufgestellt haben für den guten Zweck – der Wahnsinn.“ Da macht es Spaß zu kommen: „Wir waren bei der ersten Auflage dabei, das war schon klasse. Jetzt ist alles noch ein bisschen größer.“ Dazu herrsche bereits am Freitagabend „super Stimmung.“. „Vor allem können hier vier Generationen miteinander feiern“, lobt Heinz-Jürgen. Ihren Bulli hatte das Ehepaar nahe des Tennisplatzes stehen, hier wurde Platz für die Camper gemacht.

Also ein Lob an das Festival – von Experten, die es ja wissen müssen. Und was ist jetzt das Schöne an Festivals? „Es ist immer wieder eine super tolle Stimmung, man lernt viele neue nette Leute kennen und kann einfach mal dem Alltag entfliehen.“ In diesem Moment kommt ein weiterer Camper mit Wohnwagen angefahren, sucht nach seinem Platz, steigt aus und setzt sich in die gemütliche Runde. Heinz-Jürgen macht das Bierchen auf: „Ach komm setz dich doch.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6894303?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F173%2F
Hoeneß wütet wie in den 80er-Jahren
Uli Hoeneß 
Nachrichten-Ticker